WordPress 5.4 Adderley steht zum Download bereit


WordPress 5.4 Adderley steht zum Download bereit

Die Entwickler von WordPress haben nun die finale Version 5.4 der gleichnamigen Blogsoftware veröffentlicht. Die neue Version 5.4 Adderley, zu Ehren des Jazzmusikers Nat Adderley benannt, steht ab sofort als Update über dein Dashboard oder manuell als Download zur Verfügung. Die neue Version von WordPress bringt zwei neue Blöcke, Optimierung und Vereinfachung bei diversen Prozessen, Performance-Steigerung, eine verbesserte Benutzeroberfläche und mehr. Mit dem Block Social Icons können vorgegebene Icons auf Social-Media-Profile oder Websites verlinkt werden. Der Block Buttons ersetzt den bisherigen Block Button und ermöglicht es, mehrere Buttons nebeneinander einzufügen, wobei jeder einzelne Button anders gestylt werden kann. Das Einfügen und Ersetzen von Multimedia wurde vereinfacht und arbeitet in WordPress 5.4 in nahezu jedem Block gleich. Du kannst jetzt WordPress über das Dashboard aktualisieren, klicke dafür auf Dashboard → Aktualisierungen → Jetzt aktualisieren. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder im WordPress Blog.

WordPress

Download -> WordPress 5.4 Adderley bei WordPress herunterladen

Die Version 5.4 von WordPress kann über die Webseite von WordPress geladen werden:

Die Version 5.4 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Neuerungen im Block-Editor

  • Zwei neue Blöcke: Mit dem Block Social Icons können vorgegebene Icons auf Social-Media-Profile oder Websites verlinkt werden. Der Block Buttons ersetzt den bisherigen Block Button und ermöglicht es, mehrere Buttons nebeneinander einzufügen, wobei jeder einzelne Button anders gestylt werden kann.
  • Farbverläufe und Farboptionen: Die Hintergründe, bzw. Overlays der Blöcke Buttons, Spalten und Cover können nun mit Farbverläufen versehen werden.
  • Für Blöcke, die Texte beinhalten, wie z. B. der Block Absatz, bestand bislang nur die Möglichkeit, die Farbe des gesamten Textes zu ändern. Jetzt ist auch ein selektives Einfärben von Text möglich, das ebenso Bildunterschriften einschließt. Diese neue Funktion ist über die Werkzeugleiste des jeweiligen Blocks erreichbar.
  • Die Texte in den Blöcken Gruppe und Spalten lassen sich ab sofort einfärben, dies betrifft aber nicht den Text einzelner Elemente der erwähnten Blöcke (z. B. pro Spalte anders färben), sondern immer den Text des gesamten Blocks. Allerdings können Blöcke, die über eine entsprechende Funktion verfügen und in den Block Gruppe oder in den Block Spalten eingefügt wurden, Text- und/oder Hintergrundfarbe überschreiben.
  • Das Einfügen und Ersetzen von Multimedia wurde vereinfacht und arbeitet in WordPress 5.4 in nahezu jedem Block gleich.
  • Der Block Medien und Text wartet auch mit einer Neuerung auf: Die Verlinkung des Bildes.

Benutzeroberfläche und Zugänglichkeit

  • Navigationspfad im Footer: Der neue Navigationspfad (Breadcrumb) im Footer, der im Bearbeitungsmodus von Seiten oder Beiträgen zur Verfügung steht, zeigt – nachdem man einen Block im Editor angeklickt hat – den Namen dieses Blocks sowie dessen Elternelemente. Durch Klick auf einen dieser Namen aktiviert man das dazugehörige Element.
  • Navigieren mit der Tastatur: Die Navigation via TAB-Taste sowie das Fokussieren wurden verbessert und die Seitenleiste kann so von fast jedem Block aus erreicht werden.
  • Performance: Das WordPress-Entwicklungs-Team meldet ein um 14 % schnelleres Laden des Editors und die Umsetzung des Eintippens soll 51 % schneller vonstattengehen.
  • Bearbeitungs- oder Auswählen-Modus: In die obere Leiste des Block-Editors wurde ein neues Icon platziert; eigentlich sind es 2 Icons, wovon eins – je nach Auswahl – angezeigt wird. Hierüber ist per Klick schnell der Wechsel zwischen den Modi Bearbeiten (Stift-Icon) und Auswählen (Dreieck-Icon) möglich. Der Modus Auswählen vereinfacht es, mehrere aufeinander folgende Blöcke zu selektieren.
  • Die Änderung dient zudem als visueller Hinweis darauf, ob man den Block gerade bearbeitet oder ihn ausgewählt hat. Bei der Nutzung eines Screenreaders gibt dieser einen akustischen Hinweis.

Datenschutz

  • Export: Der Export personenbezogener Daten beinhaltet nun ein Inhaltsverzeichnis, außerdem die Session-Informationen des Benutzers sowie die ggf. vorhandenen lokalen Daten, falls der Benutzer diese in das Widget WordPress-Veranstaltungen und Neuigkeiten eingetragen hat.
  • Datenschutz-Werkzeuge: Kleine Verbesserungen sorgen für eine aufgeräumte Benutzeroberfläche, die optisch leichter erfassbar ist.

Entwicklungsebene

  • Menü-Elemente mit Custom Fields: Zwei neue Aktionen sorgen dafür, dass individuelle Felder (Custom Fields) nativ zu Menü-Elementen hinzugefügt werden können – ohne Plugin und ohne das Schreiben von individuellen Walkers: wp_nav_menu_item_custom_fields (Menü-Bildschirm) und wp_nav_item_custom_fields_customize_template (Customizer).

Blöcke: Einfaches Stylen

  • Abstände: Negative Außen- und Innenabstände (Margins und Paddings) gehören der Vergangenheit an. Blöcke können nach Bedarf gestylt werden. Des Weiteren wurden vier überflüssige Wrapper-Divs entfernt.
  • Sammlung von Blöcken: Wenn du ein Plugin entwickelst, kannst du jetzt Kollektionen von Blöcken – ungeachtet der Kategorien – nach Namensraum registrieren, was dir eine großartige Möglichkeit für eine erhöhte Präsenz deiner Marke bietet.

Neue APIs

  • Block-Variationen und Farbverläufe: Mithilfe der neuen APIs haben die Benutzer mehr Optionen hinsichtlich Block-Variationen und Farbverläufe.

Einbettungen

  • TikTok und CollegeHumor: Der neue Block TikTok wurde der Kategorie Einbettungen hinzugefügt. Der Block CollegeHumor war schon seit einigen WordPress-Versionen nicht mehr sichtbar/auswählbar und wurde mit WordPress 5.4 restlos entfernt.

Ähnliche Beiträge

via WordPress Blog