WordPress 5.1 Betty mit Website-Health ist da


WordPress 5.1 Betty mit Website-Health ist da

WordPress hat die finale Version 5.1 der gleichnamigen Blogsoftware veröffentlicht. Mit diesem Update erhält WordPress eine neue Funktion namens Website-Health. Damit werden Hinweise für Website-Admins angezeigt, die veraltete PHP-Versionen nutzen. Wenn Website-Admins neue Plugins installiert wollen, prüft die neue Version von WordPress, ob die installierte PHP-Version die Mindestanforderung des Plugins erfüllt. Wenn das nicht der Fall ist, verhindert WordPress die Installation. Nachdem in WordPress 5.0 der neue Block-Editor namens Gutenberg mit vielen Änderungen gegenüber dem klassischen Editor eingeführt wurde, konzentriert sich WordPress 5.1 auf den Feinschliff, insbesondere auf Performance-Verbesserungen des Editors. Außerdem wird mit einigen wichtigen Werkzeugen für Website-Administratoren und Entwickler der Weg für ein besseres, schnelleres und sicheres WordPress geebnet. Das Update auf die finale Version von WordPress 5.1 kann ab sofort über die offizielle Website heruntergeladen werden. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder im WordPress Blog.

WordPress

Download -> WordPress 5.1 Betty mit Website-Health herunterladen


Die Version 5.1 von WordPress kann über die Webseite von WordPress geladen werden:

Was ist neu in WordPress 5.1?

Die Version 5.1 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Website-Health

  • Mit Sicherheit und Geschwindigkeit im Hinterkopf kommt diese Version mit der ersten Site-Health-Funktion für WordPress. Damit wird WordPress Hinweise für Website-Admins anzeigen, die veraltete PHP-Versionen nutzen (das ist die Programmiersprache, die WordPress antreibt).
  • Wenn ihr neue Plugins installiert, wird WordPress prüfen, ob eure installierte PHP-Version die Mindestanforderung des Plugins erfüllt. Falls das nicht der Fall ist, verhindert WordPress die Installation.

Editor-Performance

  • Der in WordPress 5.0 enthaltene Block-Editor wurde und wird weiter verbessert. Am spürbarsten ist in 5.1 an der Performance gearbeitet worden. Der Editor sollte sich beim Starten ein bisschen schneller anfühlen und das Tippen sollte flüssiger ablaufen.
  • In den nächsten Releases könnt ihr weitere Verbesserungen dahingehend erwarten.

Erfreuliches für Entwicklerinnen und Entwickler

  • Multisite-Metadata: 5.1 kommt mit einer neuen Datenbank-Tabelle, um Metadaten von Sites zu speichern und um die Speicherung von beliebigen Site-Daten zu ermöglichen, die im Multisite-/Netzwerk-Kontext wichtig sind.
  • Cron-API: Die Funktionen der Cron-API geben jetzt Werte zurück, die mitteilen, ob ein Funktionsaufruf erfolgreich war oder nicht. Außerdem gibt es zwei neue Funktionen, einmal um alle Cronjobs zu erhalten, die bereit zur Ausführung sind und eine weitere, um ein bestimmtes geplantes Event zu bekommen.
  • Weitere Änderungen betreffen das Cron-Spawning auf Servern mit FastCGI und PHP-FPM-Versionen 7.0.16 und neuer.
  • Neuer JS-Build-Prozess: WordPress 5.1 kommt mit einer neuen JavaScript-Build-Option, die der großen Umorganisierung von Code folgt, die in 5.0 begonnen wurde.

via WordPress Blog