Windows Sicherheitsupdates für Mai 2011 verfügbar


Windows Sicherheitsupdates für Mai 2011 verfügbar

Microsoft hat im Rahmen des monatlichen Patchday für Mai 2011 ein Sicherheitsupdate für die Windows Server-Betriebssysteme veröffentlicht. Durch die Installation von Sicherheitsupdates MS11-035 wird eine kritische Sicherheitslücke geschlossen. Alle Benutzer werden aufgefordert die verfügbaren Updates so schnell wie möglich zu installieren, entweder über die in Windows integrierte Update-Funktion oder durch den manuellen Download über das Download Center.

Windows Update

Microsoft Patchday für Mai 2011 -> Weitere Informationen


Das MSRC untersucht alle Berichte zu Sicherheitslücken, die Microsoft-Produkte betreffen, und stellt diese Informationen im Rahmen der kontinuierlichen Bemühungen bereit, die Nutzer bei der Bewältigung von Sicherheitsrisiken und beim Schutz der Systeme zu unterstützen.

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitsanfälligkeit im Windows Internet Name Service (WINS). Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer auf einem betroffenen System, das den WINS-Dienst ausführt, ein speziell gestaltetes WINS-Replikationspaket empfängt. Standardmäßig ist WINS unter keiner Version der betroffenen Betriebssysteme installiert. Nur Benutzer, die diese Komponente manuell installiert haben, sind von diesem Problem betroffen.

Die folgenden Updates stehen im Download Center zum Download bereit:

  • MS11-035 – Sicherheitsanfälligkeit in WINS kann Remotecodeausführung ermöglichen
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke im Windows Internet Name Service. Die Sicherheitslücke kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer auf einem betroffenen System, das den WINS-Dienst ausführt, ein speziell gestaltetes WINS-Replikationspaket empfängt. Standardmäßig ist WINS unter keiner Version der betroffenen Betriebssysteme installiert. Nur Benutzer, die diese Komponente manuell installiert haben, sind von diesem Problem betroffen.

Betroffene Software: Windows Server 2003, Windows Server 2003 x64 Edition, Windows Server 2003 für Itanium-basierte Systeme, Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme, Windows Server 2008 für x64-basierte-Systeme und Windows Server 2008 R2 für x64-basierte Systeme.

Nicht betroffene Software: Windows XP, Windows XP Professional x64 Edition, Windows Vista, Windows Vista x64 Edition, Windows Server 2008 für Itanium-basierte Systeme, Windows 7 für 32-Bit Systeme, Windows 7 für x64-basierte Systeme Service Pack 1 und Windows Server 2008 R2 für Itanium-basierte Systeme. Microsoft fordert die Benutzer auf die verfügbaren Updates so schnell wie möglich zu installieren, entweder über die in Windows integrierte Update-Funktion oder durch den manuellen Download über das Download Center.