Vodafone passt die CallYa- und Prepaid-Tarife an › Mehr Daten fürs Highspeed-Surfen für Prepaid-Kunden


Vodafone passt die CallYa- und Prepaid-Tarife an › Mehr Daten fürs Highspeed-Surfen für Prepaid-Kunden

Vodafone hat im Laufe des gestrigen Tages ein neues CallYa-Angebot, mit dem sie den Prepaid-Markt aufmischen wollen, angekündigt. Der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern erhöht ab dem 15. Oktober das inkludierte Datenvolumen der Tarife CallYa Smartphone Special und CallYa Smartphone Allnet Flat um 25 Prozent auf 2,5 bzw. 5 Gigabyte. Auch die hinzubuchbaren Internet-Optionen erhalten auch bis zu 25 Prozent mehr Daten. Neu ist auch, dass im CallYa Smartphone Special enthaltenen Einheiten für Anrufe und SMS in die EU verwendet werden können. Im Tarif CallYa Smartphone Allnet Flat erhalten Kunden zusätzlich zu ihrer Allnet Flat 500 Einheiten für europaweite Anrufe/SMS. Alle Tarifverbesserungen gelten für Neu- und Bestandskunden. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich bei Vodafone.

Vodafone

Vodafone mischt den Prepaid-Markt mit neuem CallYa-Angebot auf


Der deutsche Prepaid-Markt ist hart umkämpft. Denn die preissensiblen Kunden sind jederzeit und kurzfristig in der Lage, in neue Tarife zu wechseln. Preispunkte unter 10 Euro bieten kaum noch Differenzierungsmöglichkeiten. Wer hier wachsen will, muss auf Leistungsmerkmale setzen, die kein anderer bietet. Mit CallYa Digital zu 20 Euro für 10 Gigabyte und LTE bis 500 Mbit/s bietet Vodafone seit rund einem Monat ein Preis-Leistungsniveau, das bis heute kein anderer deutscher Netzbetreiber erreicht. Jetzt legen die Düsseldorfer erneut nach und werten alle weiteren CallYa-Tarife noch einmal deutlich auf. Mit noch mehr Datenvolumen und integrierten Einheiten für Anrufe und SMS aus Deutschland ins EU-Ausland will Vodafone so zum Anbieter mit dem attraktivsten Prepaid-Gesamtpaket werden.

Vodafone

Die neuen CallYa-Tarife von Vodafone – mehr Datenvolumen und Gesprächseinheiten für Anrufe ins EU-Ausland zu unveränderten Preisen. © Vodafone

via Vodafone