Sparkasse App für iOS unterstützt nur noch iOS 13.7 und neuer › Das iPhone 6 wird von Updates ausgeschlossen


Die Star Finanz GmbH hat im Laufe des heutigen Tages ein größeres Update mit der Versions-Nummer 5.7 für die offizielle Sparkasse App für iOS veröffentlicht. Mit diesem Update haben die Entwickler die Sicherheitsstandards der Sparkasse App wieder ein Stück heraufgesetzt und den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Bei Kwitt gibt es ebenfalls eine sicherheitsrelevante Veränderung: Die allererste Geldsendung nach der Registrierung für Kwitt ist jetzt TAN-pflichtig. Dazu kommen Anpassungen bei Apple Pay: Die Girocard können Nutzer des iPhone 6 und der damit gekoppelten Apple Watch nicht mehr digitalisieren, weil das iPhone 6 keine Updates mehr von Apple erhält. Sowohl iOS 13 als auch iOS 14 sind nur für iPhone 6s und neuer verfügbar. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, hat sich die Sparkasse dazu entschlossen, die App auf iOS 13.6 und älter nicht mehr zu unterstützen. Das Update mit der Versions-Nummer 5.8 erfordert ein Gerät mit iOS 13.7 und höher und ist ab sofort im iTunes App Store verfügbar. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder im iTunes App Store.

Sparkasse

Download -> Sparkasse App für iOS im iTunes App Store herunterladen

Die Version 5.8 von Sparkasse kann ab sofort  im iTunes App Store geladen werden:

‎Sparkasse  Ihre mobile Filiale
‎Sparkasse  Ihre mobile Filiale
Entwickler: Star Finanz GmbH
Preis: Kostenlos

Die Version 5.8 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Jederzeit größtmöglicher Schutz
    • Die Sicherheitsstandards der App Sparkasse haben wir wieder ein Stück heraufgesetzt und den aktuellen Gegebenheiten angepasst.
  • Schutz auch bei der Geldsendefunktion Kwitt
    • Bei Kwitt gibt es ebenfalls eine sicherheitsrelevante Veränderung: Die allererste Geldsendung nach Ihrer Registrierung für Kwitt ist jetzt TAN-pflichtig.
  • Anpassungen bei Apple Pay
    • iOS 14 wirft seine Schatten voraus: Ihre Girocard können Nutzer des iPhone 6 und der damit gekoppelten Apple Watch nicht mehr digitalisieren. Der Grund: Für das im Herbst kommende iOS-Betriebssystem erhält das iPhone 6 von Apple keine Updates mehr. Dem müssen wir uns beugen.
    • In der App-Einleitung stellen wir interessierten Nutzern das Zusammenspiel der App Sparkasse und Apple Pay vor und erklären kurz, wie’s läuft.
    • Die Datenschutz- und Nutzungshinweise haben wir aktualisiert, die Veränderungen betreffen ebenfalls Apple Pay. Lesen Sie gerne in der App die aktualisierten Texte nach.
  • Fehlerbehebungen und Verbesserungen, um die App zuverlässiger zu machen.

Sparkasse App für iOS und Android -> Beschreibung via iTunes App Store

Mit Sparkasse auf Ihrem iPhone oder Android können Sie immer und überall Ihren aktuellen Kontostand einsehen, Überweisungen ausführen und Geldeingänge prüfen  – von unterwegs und genauso sicher wie zu Hause am Computer. Senden Sie mit Kwitt Geld an Freunde oder fordern Sie offene Beträge an. Lassen Sie sich von ihr zum nächsten Geldautomaten oder zu Ihrer Sparkassenfiliale lotsen. Nehmen Sie direkt Kontakt mit Ihrer Sparkasse auf oder sperren Sie verloren gegangene Karten. Und: Aktivieren Sie Ihre girocard für Apple Pay direkt in der App.

Ähnliche Beiträge

Die Sparkasse App ist für Geräte mit Android 6.0 sowie iOS 13.7 oder höher verfügbar.