So lässt sich der Ruhezustand deaktivieren und erneut aktivieren › Wie kann man die Datei „hiberfil.sys“ löschen?


So lässt sich der Ruhezustand deaktivieren und erneut aktivieren › Wie kann man die Datei „hiberfil.sys“ löschen?

In diesem Artikel wird Beschrieben, wie sich bei Windows der Ruhezustand deaktivieren und bei Bedarf wieder aktivieren lässt. Die Vorgehensweise gilt für Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 10 und allen entsprechenden Serverplattformen ab Windows Server 2008. Bevor man den Ruhezustand deaktiviert, sollte man wissen, was es ist, wozu es da ist und ob man es wirklich deaktivieren möchte, denn der Ruhezustand kann auch sehr nützlich sein. Wenn es aktiv ist, sichert es den aktuellen Stand der Benutzeroberfläche und fährt die Stromversorgung herunter. Die Daten werden auf einem reservierten Platz der Festplatte gesichert, sodass der ursprüngliche Zustand viel schneller hergestellt werden kann, als bei einem Neustart.

Windows

Im Stammordner des Laufwerks, auf dem Windows installiert ist, befindet sich eine versteckte Systemdatei namens Hiberfil.sys, die mehrere Gigabyte umfasst. Diese beansprucht abhängig von den Speicherressourcen deines PCs mehrere Gigabyte Platz auf der Festplatte und lässt sich im Windows-Explorer nicht einfach löschen. Das hat einen einfachen Grund, denn diese Datei wird für den Ruhezustand benötigt. Der Ruhezustand ist ein Energiesparmodus in erster Linie für mobile PCs. Wer hingegen einen PC einsetzt und auf den Ruhezustand verzichten kann, darf den von der Datei Hiberfil.sys beanspruchten Platz selbstverständlich freigeben.

So lässt sich der Ruhezustand unter Windows deaktivieren


Windows

Gehe wie folgt vor, um den Ruhezustand unter Windows 10 zu deaktivieren:

  • Drücke die Windows-Taste auf der Tastatur, um das Startmenü oder die Startseite zu öffnen.
  • Suche nach cmd. Klicke in der Liste der Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicke anschließend auf Als Administrator ausführen.
  • Klicke, wenn du von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werdest, auf Fortsetzen.
  • Gebe an der Eingabeaufforderung die Zeichenfolge powercfg.exe /hibernate off ein, und drücke dann die Eingabetaste.
  • Gebe exit ein, und drücke dann die Eingabetaste, um das Eingabeaufforderungsfenster zu schließen.

Unter den Energiesparoptionen, die sich über das Startmenü abrufen lassen, fehlt aber sofort die Funktion Ruhezustand. Zudem wird der belegte Festplattenspeicher freigegeben und die versteckte Systemdatei namens Hiberfil.sys gelöscht. Um den Ruhezustand bei Bedarf wieder zu aktivieren und die Datei wiederherzustellen, gehe wie weiter unten beschrieben vor.

So lässt sich der Ruhezustand unter Windows erneut aktivieren

Windows

Gehe wie folgt vor, um den Ruhezustand unter Windows 10 zu aktivieren:

  • Drücke die Windows-Taste auf der Tastatur, um das Startmenü oder die Startseite zu öffnen.
  • Suche nach cmd. Klicke in der Liste der Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung und klicke anschließend auf Als Administrator ausführen.
  • Klicke, wenn du von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werdest, auf Fortsetzen.
  • Gebe an der Eingabeaufforderung die Zeichenfolge powercfg.exe /hibernate on ein, und drücke dann die Eingabetaste.
  • Gebe exit ein, und drücke dann die Eingabetaste, um das Eingabeaufforderungsfenster zu schließen.

Die oben beschriebene Vorgehensweise gilt für Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 10 und den entsprechenden Serverplattformen ab Windows Server 2008.

via Microsoft