Paint.NET erhält Update auf Version 4.1.2 mit Bug Fixes


Paint.NET erhält Update auf Version 4.1.2 mit Bug Fixes

Für die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Paint.NET steht ab sofort ein außerplanmäßiges Sicherheitsupdate mit der Versions-Nummer 4.1.2 zum Download bereit. Dies ist ein kleines Update, das die Startleistung verbessert, einige Fehler und zwei Sicherheitslücken behebt. Administratoren, die die Bereitstellung von Paint.NET verwalten, werden dringend gebeten, sofort mit der Aktualisierung zu beginnen. Details von CVE-2018-18446 und CVE-2018-18447 sind noch nicht veröffentlicht. Das Update mit der Versions-Nummer 4.1.2 kann ab sofort sowohl über die eingebaute Updatefunktion über Einstellungen → Updates → Jetzt prüfen als auch über die offizielle Website geladen werden. Wenn du die Paint.NET App für Windows 10 verwendest, solltest du das Update innerhalb der nächsten 24 Stunden automatisch erhalten. Du kannst auch eine Updateprüfung erzwingen, indem du diese Anweisungen folgst. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder im Paint.NET Blog.

Paint.NET

Download -> Paint.NET Version 4.1.2 über die offizielle Webseite herunterladen

Die Version 4.1.2 steht ab sofort über die offizielle Webseite zum Download bereit:

Download -> Paint.NET Version 4.1.2 im Microsoft Store herunterladen

Die Version 4.1.2 steht ab sofort ab sofort im Microsoft Store zum Download bereit

Die Version 4.1.2 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Improved startup performance if „a lot“ of effect plugins are installed.
  • Fixed: Pixel grid no longer draws some dots darker than others at some zoom levels.
  • Fixed: Radial Blur was not handling alpha correctly.
  • Fixed: IndirectUI ColorWheel swatch is now rendered correctly.
  • Fixed: The tooltip describing the shortcut key for tools now indicates how many times to press the key.
  • Fixed: Pressing Escape to deselect now works with all tools.
  • Fixed: Images with variable alpha were not displaying correctly at some zoom levels. They were „too dark“ in translucent regions.
  • Fixed: For the Store release, launching with the paintdotnet: protocol no longer shows an error if no parameters are provided.
  • Fixed a crash for some effects that were rendering too quickly.
  • Fixed a bug in the Image->Resize dialog where the asterisk and the note about which resampling mode was being used, e.g. „* Bicubic will be used,“ weren’t going away or updating correctly.
  • New: Added a /set:SETTING=VALUE command-line parameter. This is specifically useful for disabling hardware acceleration if the app won’t start or you can’t reach the Settings dialog. This is also necessary for the Store release whose virtualized registry cannot be edited. To launch the Store version with hardware acceleration disabled, go to Start -> Run and type in „paintdotnet:/set:UI/EnableHardwareAcceleration=false“ (without quotes) and press OK
  • New: Added detection for when „Diebold Warsaw“ is causing Paint.NET to crash. The error message will indicate this cause.
  • Fixed: Addressed CVE-2018-18446. Credit goes to Bruce Bowyer-Smyth.
  • Fixed: Addressed CVE-2018-18447. Credit goes to Soroush Dalili from NCC Group.

Wie üblich könnt ihr das Update ab sofort direkt über die offizielle Webseite herunterladen oder über die eingebaute Updatefunktion über Einstellungen → Updates → Jetzt prüfen.

Paint.NET -> Beschreibung

Paint.NET ist eine Bildbearbeitungs- Software, die an der Washington State University und bei Microsoft entwickelt wurde. Ursprünglich sollte Paint.NET lediglich eine erweiterte Version von Microsoft Paint sein. Durch ständige Erweiterung bietet das Programm mittlerweile Funktionen wie z. B. das Arbeiten mit Ebenen, welche aus Adobe Photoshop oder GIMP bekannt sind. Auch die Bedienung ähnelt der von Adobe Photoshop.

via Paint.NET Blog