Office XP vollständig entfernen und erneut installieren


Office XP vollständig entfernen und erneut installieren

Auch mit Office XP lassen sich viele Probleme nur durch eine komplette Deinstallation und die anschließende Neuinstallation beheben. Die komplette Deinstallation entfernt nicht wirklich alle Dateien und Registry-Einträge. Gerade die problematischen Einstellungen bleiben erhalten und werden bei der Neuinstallation von Office XP nicht neu gesetzt.

Office XP

Office XP vollständig entfernen – Schritt für Schritt Einleitung


Schließen Sie alle Hintergrundanwendungen und Deinstallieren Sie über die Systemsteuerung Office XP und alle zu Office XP gehörenden Anwendungen. Auch wenn das mit Sicherheit nicht funktioniert – sonst wären sie ja nicht hier – einen Versuch ist es dennoch wert.

Start >
Einstellungen >
Systemsteuerung >
Software >
Office XP Professional mit FrontPage Entfernen >
Office Deinstallieren.

Sie können das Windows Installer-Dienstprogramm „Clean Up“ verwenden, um Windows Installer-Einstellungen von Ihrem Computer zu entfernen, wenn ein Problem auftritt.

Download -> Windows Installer CleanUp Utility herunterladen

Das Windows Installer CleanUp ist ein Tool für Windows, mit dem Installationsprobleme bei Programmen, die die Windows Installer-Technologie verwenden, gelöst werden. Das Windows Installer CleanUp Tool kann über die unten genannte Webseite geladen werden. Die aktuelle Version des Tools eignet sich für alle 32-Bit und 64-Bit-Versionen von Windows.

Nach Installation findest du das Tool unter:
Start ->
Programme ->
Windows Install Clean Up …

Führe nun Windows Install Clean Up mit einem klick auf
Start ->
Programme ->
Windows Install Clean Up … aus.

Oder Start >
Ausführen >
C:\Programme\Windows Installer Clean Up\msicuu.exe >
OK …

Man sollte die untere Windows Installer Clean Up Abbildung sehen. Wähle zum Beispiel Office XP Professional mit FrontPage aus und klicke auf Remove. Der Produkt Name kann abweichen, in meinem Beispiel wurde das oben genannte Produkt eingesetzt.

Das Tool Listet die Programme die auf Windows Installer Technologie aufgebaut sind auf. Man müsste nun die folgende Meldung, die mit einem klick auf OK bestätigt werden soll, erhalten.

Rechner im „Abgesicherten Modus“ starten

Starten Sie Ihren Rechner nun im „Abgesicherten Modus“ und melden sich als Admistrator an. Den abgesicherten Modus wählen Sie in der Startauswahl, die Sie wie folgt erreichen : Drücken Sie während des Rechner-Neustarts die Funktionstaste F8 in regelmässigen Intervallen.

Verzeichnisse im Windows Explorer umbenennen

C:\Programme\Microsoft Office nach
C:\Programme\MS_Office umbenennen.
Die meldung „Diese Änderung kann sich auf registrierte Programme auswirken“ mit Ja bestätigen …

C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared nach
C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft_Shared umbenennen.
Die meldung „Die Änderung kann sich auf registrierte Programme auswirken“ mit Ja bestätigen.

Registry-Verzeichnisse umbenennen

Start >
Ausführen >
In das Feld „Öffnen“ Regedit eingeben und dann auf OK klicken.

HKEY_Current_User/Software/Microsoft/“Office“ -> umbenennen
HKEY_Local_Machine/Software/Microsoft/“Office“ -> umbenennen
HKEY_Local_Machine/Software/Microsoft/“Shared Tools“ -> umbenennen
HKEY_Local_Machine/Software/Microsoft/“Shared Tools Location“ -> umbenennen

Das geht mit Rechtsklick und umbenennen.

Jetzt sollte der PC neu gestartet werden. Danach sollte sich Office problemlos installieren lassen.

Ähnliche Beiträge