Office Mobile für iOS unterstützt jetzt auch iCloud


Office Mobile für iOS unterstützt jetzt auch iCloud

Microsoft hat heute ein Update für Office Mobile für iOS veröffentlicht und im iTunes Store zum Download freigegeben. Mit diesem Update hat der Konzern Office Mobile um eine wirklich sinnvolle Funktion erweitert. Damit lassen sich ab sofort Dokumente, Kalkulationstabellen und Präsentationen mit Office Mobile nicht nur aus Microsoft OneDrive oder Dropbox, sondern auch aus iCloud öffnen, bearbeiten und speichern. Dazu kommen auch nicht näher genannte Fehlerkorrekturen. Mithilfe von Office Mobile für iOS können Office-Dokumente angezeigt, erstellt und bearbeitet werden, ein Office 365 Abo ist nicht mehr erforderlich. Das Update mit der Versions-Nummer 1.6 für die Universal-Apps erfordern ein iPhone, iPad und iPod touch mit iOS 7.1 und höher und können im iTunes App Store geladen werden. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten oder im offiziellen Office Blog.

Office

Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder im iTunes App Store.

Download -> Office Mobile für iOS im iTunes App Store herunterladen

Die Version 1.6 von Office Mobile kann ab sofort im iTunes App Store geladen werden.

Die Version 1.6 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • iCloud-Support: Öffnen, bearbeiten und speichern Sie Ihre Arbeit bei iCloud und anderen Onlinespeicherdiensten (iOS 8 erforderlich).
  • Fehlerkorrekturen.

Bei den Word, Excel und PowerPoint Apps für iOS handelt es sich um Universal-Apps, dies bedeutet dass die Apps sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert wurden. Sie erfordern iOS 7.1 oder höher.