Office 365 für Windows Version 2204 ist jetzt verfügbar


Microsoft hat im Laufe der Woche ein größeres Update mit der Versions-Nummer 2204 für die Microsoft 365 Desktop-Apps wie Word, Excel, Outlook und Co. veröffentlicht. Die neue Version umfasst Featureupdates für Excel sowie diverse Bug Fixes für Access, Outlook und Office: Mit der neuen Version wurde in Excel die Fragmentierung von Regeln für die bedingte Formatierung über einen zusammenhängenden Zellbereich hinweg reduziert, wenn kopierte Zellen in diesen Zellbereich eingefügt werden. Dieses Update bietet Benutzern auch eine Möglichkeit, Zugriff auf Power BI-Datasets anzufordern, wenn sie versuchen, PivotTables in Excel zu aktualisieren, die mit einem Dataset verbunden sind, auf das sie derzeit keinen Zugriff haben. Dazu kommen auch die üblichen Bug Fixes und Verbesserungen, um die Office Apps zuverlässiger zu machen.

Office 2021

Download -> Microsoft 365 Apps für Windows bei Microsoft herunterladen

Wenn neue Office 365-Funktionen verfügbar werden, nimmt das Rollout an alle Abonnenten manchmal etwas Zeit im Anspruch. Bei ihrer Veröffentlichung werden diese Updates zuerst an einen kleinen Prozentsatz von Benutzern gesendet. Weitere Benutzer werden dann im Laufe der Zeit hinzugefügt, bis alle Office-Abonnenten ihre Updates erhalten haben. Das Update lässt sich allerdings auch manuell anstoßen. Das Update mit der Versions-Nummer 2204 setzt ein PC mit Windows 10 voraus und kann ab sofort geladen werden. Um das Update für Office 365 manuell anzustoßen, starte Word und erstelle ein neues Dokument -> Gehe zu Datei -> Konto -> Wähle unter Produktinformationen -> Office-Updates -> Updateoptionen -> Jetzt aktualisieren aus. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei Microsoft.

Die Version 2204 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Featureupdates für Excel ->

  • Verringern der unerwünschten Fragmentierung von Regeln für die bedingte Formatierung: Wir reduzieren die Fragmentierung von Regeln für die bedingte Formatierung über einen zusammenhängenden Zellbereich hinweg, wenn kopierte Zellen in diesen Zellbereich eingefügt werden.
  • Verbesserungen bei Zugriffsanforderungen auf Power Bi-Datasets: Dieses Update bietet Benutzern eine Möglichkeit, Zugriff auf Power BI-Datasets anzufordern, wenn sie versuchen, PivotTables in Excel zu aktualisieren, die mit einem Dataset verbunden sind, auf das sie derzeit keinen Zugriff haben.

Gelöste Probleme -> Access, Outlook und Office Suite

  • Es wurde ein Problem behoben, das die ordnungsgemäße Funktion von ereignisbasierten Outlook-Add-Ins verhinderte.
  • Diese Änderung hilft Benutzern, die richtigen Einstellungen für die Verwaltung der Standardoptionen für Onlinebesprechungen für Drittanbieter von Besprechungen zu finden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Outlook beim Start unerwartet geschlossen wurden, wenn eine Verbindung mit einem OneDrive for Business-Endpunkt ohne Dienst-URL hergestellt wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass EU-Benutzern Informationen auf Personenkarten fehlten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass beim Versuch, auf bestimmte Kontakte zu antworten, die Seite unerwartet geschlossen wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Benutzer, die einen Ordner löschen wollten, ein unerwartetes Schließen erfuhren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Dropdownliste der Schriftart nicht genau widerspiegelte, welche Schriftart in einer Form ausgewählt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, damit beim Klicken entlang des Schiebereglers ein Farbverlaufsstopp hinzugefügt werden kann.
  • Es wurde ein Problem im Zusammenhang mit Multithreading für Direct2D- und Direct3D-Interoperabilität behoben.

Ähnliche Beiträge

Microsoft 365 umfasst Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, OneDrive, Microsoft Editor und Microsoft Family Safety für PC, Mac, iOS und Android sowie Access und Publisher für PC.

via Update history for Office 365