Office 365 für Windows Version 2110 ist jetzt verfügbar


Microsoft hat im Laufe der Woche ein größeres Update mit der Versions-Nummer 2110 für die Microsoft 365 Desktop-Apps wie Word, Excel, PowerPoint, Outlook und Co. veröffentlicht. Die neue Version umfasst Featureupdates für Word, Excel, Outlook, PowerPoint, Teams und Office sowie Bug Fixes: Zusätzliche Typen vertraulicher Informationen, die als Teil OneDrive- und SharePoint DLP-Richtlinien konfiguriert sind, können jetzt von Word, Excel und PowerPoint erkannt werden, und es wird ein Richtlinientipp angezeigt. Outlook gibt jetzt Ergebnisse aus der vollständigen GAL zurück, wenn Personen Vorschläge zum Verfassen von E-Mails und Kalendern erhalten. Das Feature zum Diktieren der E-Mails in Outlook 365 wurde noch leistungsfähiger gemacht, indem bestimmte Sprachbefehle hinzugefügt wurden, sodass du Personen zu einer E-Mail hinzufügen, jemanden in einer Nachricht erwähnen und die E-Mails senden kannst – und all das nur mit deiner Stimme. Eine vollständige Übersicht der Neuerungen liefert wie immer die Übersicht der Release Notes, diese habe ich weiter unten eingefügt. Dazu kommen auch die üblichen Bug Fixes und Verbesserungen, um die App zuverlässiger zu machen.

Office 2021

Download -> Microsoft 365 Apps für Windows bei Microsoft herunterladen

Wenn neue Office 365-Funktionen verfügbar werden, nimmt das Rollout an alle Abonnenten manchmal etwas Zeit im Anspruch. Bei ihrer Veröffentlichung werden diese Updates zuerst an einen kleinen Prozentsatz von Benutzern gesendet. Weitere Benutzer werden dann im Laufe der Zeit hinzugefügt, bis alle Office-Abonnenten ihre Updates erhalten haben. Das Update lässt sich allerdings auch manuell anstoßen. Das Update mit der Versions-Nummer 2109 setzt ein PC mit Windows 10 voraus und kann ab sofort geladen werden. Um das Update für Office 365 manuell anzustoßen, starte Word und erstelle ein neues Dokument -> Gehe zu Datei -> Konto -> Wähle unter Produktinformationen -> Office-Updates -> Updateoptionen -> Jetzt aktualisieren aus. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei Microsoft.

Die Version 2110 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Featureupdates für Word ->

  • „Laut vorlesen“ wurde noch besser: Die neue Symbolleiste „Laut vorlesen“ bietet neue, natürlich klingende Sprachoptionen.
  • Natürlichere Sprachoptionen für „Laut vorlesen“: Probieren Sie auf der Symbolleiste „Laut vorlesen“ eine neue, natürlicher klingende Stimme aus.
  • DLP-Richtlinientipps in Word/Excel/PowerPoint: Zusätzliche Typen vertraulicher Informationen, die als Teil OneDrive- und SharePoint DLP-Richtlinien konfiguriert sind, können jetzt von der App erkannt werden, und es wird ein Richtlinientipp angezeigt. Dieses Update bietet zudem Verbesserungen der Genauigkeit und Globalisierungsunterstützung.

Featureupdates für Excel ->

  • DLP-Richtlinientipps in Word/Excel/PowerPoint: Zusätzliche Typen vertraulicher Informationen, die als Teil OneDrive- und SharePoint DLP-Richtlinien konfiguriert sind, können jetzt von der App erkannt werden, und es wird ein Richtlinientipp angezeigt. Dieses Update bietet zudem Verbesserungen der Genauigkeit und Globalisierungsunterstützung.

Featureupdates für Outlook ->

  • Erweiterte GAL-Personenvorschläge zum Verfassen von E-Mails und Kalendern: Outlook gibt jetzt Ergebnisse aus der vollständigen GAL zurück, wenn Personen Vorschläge zum Verfassen von E-Mails und Kalendern erhalten.

Featureupdates für PowerPoint ->

  • DLP-Richtlinientipps in Word/Excel/PowerPoint: Zusätzliche Typen vertraulicher Informationen, die als Teil OneDrive- und SharePoint DLP-Richtlinien konfiguriert sind, können jetzt von der App erkannt werden, und es wird ein Richtlinientipp angezeigt. Dieses Update bietet zudem Verbesserungen der Genauigkeit und Globalisierungsunterstützung.

Featureupdates für Teams ->

  • Livetranskripte sind jetzt für Webbenutzer von Teams-Besprechungen verfügbar.
  • Wartemusik für Beratungs- und Übertragungsszenarien stellt sicher, dass Benutzer, die in die Warteschleife gesetzt werden, Musik hören, während Beratung und Übertragung stattfinden, sodass der Anrufer weiß, dass der Anruf noch aktiv ist.
  • Administratoren können Azure Cloud Shell über das Microsoft Teams Admin Center inline öffnen und PowerShell-Skripts über den Browser ausführen.
  • Neugestaltung der Nachrichten zu Start/Ende von Aufzeichnungen im Chat, um die Auffindbarkeit und Barrierefreiheit zu verbessern. Es wird auch einfacher sein, eine erfolgreich hochgeladene Aufzeichnung in einem Besprechungschat zu finden.
  • Microsoft Teams: Raumvideo passt sich an Rahmen an: Konferenzraumvideo passt sich standardmäßig an Rahmen an und bietet eine vollständige Ansicht des Raums in der Microsoft Teams Desktop-App. Benutzer können den Rahmen für Raumvideos nach Bedarf ausfüllen.
  • Skalieren von Microsoft Teams-Liveereignisse auf 100.000 Teilnehmer: Jetzt werden 100k-Microsoft Teams-Liveereignisse unterstützt, wenn Sie das Microsoft LEAP-Team zur Unterstützung bei Erstellung und Bereitstellung Ihres Ereignisses beiziehen.
  • Chatblasen: Möglichkeit zum Anzeigen von Chatnachrichten, die während einer Microsoft Teams-Besprechung gesendet wurden, auf der Anzeige an der Stirnseite des Raums, um die Aufmerksamkeit auf die Chatunterhaltung zu lenken, die während der Besprechung stattfindet.
  • Freigeben von Systemaudio aus Besprechungen im Web: Benutzer in einer Microsoft Teams-Besprechung im Web können bei der Bildschirmfreigabe jetzt Audio freigeben.
  • Better Together ermöglicht Microsoft Teams-Geräten die nahtlose Integration in Ihren PC, um eine Begleitumgebung für geräteübergreifende Interaktionen zu bieten.
  • Eine vollständige Übersicht der Neuerungen findest du hier.

Featureupdates für die Office-Suite ->

  • „Laut vorlesen“ wurde noch besser: Die Symbolleiste „Laut vorlesen“ bietet neue, natürlich klingende Sprachoptionen. Weitere Detailinformationen finden Sie unter Blogbeitrag.
  • Verwenden Sie Ihre Stimme, um E-Mails und @mention Personen zu senden: In unserer zunehmend hektischen Welt ist das Diktieren Ihrer E-Mails in Outlook zu einer sehr beliebten Methode geworden, um Ihre Effizienz zu verbessern. Wir haben dieses Feature jetzt noch leistungsfähiger gemacht, indem wir bestimmte Sprachbefehle hinzugefügt haben, sodass Sie Personen zu einer E-Mail hinzufügen, jemanden in einer Nachricht erwähnen (@Name) und die E-Mails senden können – und all das nur mit Ihrer Stimme. Weitere Detailinformationen finden Sie im Blogbeitrag.

Gelöste Probleme -> Word, Excel, Outlook, PowerPoint, OneNote, Access, Skype und Office Suite

  • Behebung verschiedener Fehler und Leistungsprobleme.

Ähnliche Beiträge

Microsoft 365 umfasst Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, OneDrive, Microsoft Editor und Microsoft Family Safety für PC, Mac, iOS und Android sowie Access und Publisher für PC.

via Update history for Office 365