Office 365 für Windows Version 2109 ist jetzt verfügbar


Microsoft hat im Laufe der Woche ein größeres Update mit der Versions-Nummer 2109 für die Microsoft 365 Desktop-Apps wie Word, Excel, PowerPoint, Outlook und Co. veröffentlicht. Das Update umfasst Featureupdates für Excel und Teams sowie diverse Bug Fixes: In Excel wurde eine neue Möglichkeit, auf die Barrierefreiheitstools zuzugreifen, hinzugefügt: Das Menüband für Barrierefreiheit bietet alle Tools, die Sie zum Erstellen barrierefreier Inhalte benötigen, an einem Ort. Weitere Detailinformationen dazu finden sich im folgenden Blogbeitrag. Dazu kommen zahlreiche Featureupdates sowie Funktionserweiterungen für Teams, die üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen, um die Apps zuverlässiger zu machen.

Office 365

Download -> Microsoft 365 Apps für Windows bei Microsoft herunterladen

Wenn neue Office 365-Funktionen verfügbar werden, nimmt das Rollout an alle Abonnenten manchmal etwas Zeit im Anspruch. Bei ihrer Veröffentlichung werden diese Updates zuerst an einen kleinen Prozentsatz von Benutzern gesendet. Weitere Benutzer werden dann im Laufe der Zeit hinzugefügt, bis alle Office-Abonnenten ihre Updates erhalten haben. Das Update lässt sich allerdings auch manuell anstoßen. Das Update mit der Versions-Nummer 2109 setzt ein PC mit Windows 10 voraus und kann ab sofort geladen werden. Um das Update für Office 365 manuell anzustoßen, starte Word und erstelle ein neues Dokument -> Gehe zu Datei -> Konto -> Wähle unter Produktinformationen -> Office-Updates -> Updateoptionen -> Jetzt aktualisieren aus. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei Microsoft.

Die Version 2109 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Featureupdates für Excel ->

  • Eine neue Möglichkeit, auf die Barrierefreiheitstools zuzugreifen: Das Menüband für Barrierefreiheit bietet alle Tools, die Sie zum Erstellen barrierefreier Inhalte benötigen, an einem Ort. Weitere Detailinformationen finden Sie im Blogbeitrag.

Featureupdates für Teams ->

  • Bookings-App in Teams in Government-Cloud (Moderat): Verfügbarkeit der Bookings-App in Teams in der GCC Moderate-Umgebung.
  • Live-Transkript in Teams Besprechungen in zusätzlichen gesprochenen Sprachen: Besprechungen in einer der unterstützten Sprachen werden jetzt von Live Transcript unterstützt. Wir haben unser Angebot von Englisch (USA) auf EN*, Deutsch, Französisch (Frankreich), Französisch (Kanada), Spanisch (Spanien), Spanisch (Mexiko), Japanisch, Portugiesisch (Brasilien), Niederländisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Hindi, Italienisch, Koreanisch, Russisch und Schwedisch erweitert.
  • Nachrichtensprecher Layout auf PPT teilen: Nachrichtensprecher -Layout auf PPT teilen
  • Q&A in Teams Besprechung: Fügen Sie die Q&A App zu einer Besprechung/einem Webinar hinzu, um der Sitzung moderierte oder nicht moderierte Fragen und Antworten hinzuzufügen.
  • Teamvorlagen: Aktualisierung für Teamvorlagen-Inhalte mit zusätzlichen Apps und Kanälen in der von Microsoft bereitgestellten vordefinierten Teamstruktur.
  • Erweiterbare Kameraeffekte in Microsoft Teams Besprechungen: Entwickeln Sie immersive Benutzererfahrungen für Microsoft Teams-Besprechungen, indem Sie unser neues Plattformangebot nutzen und Endnutzern erweiterte Benutzererfahrungen während einer Microsoft Teams-Besprechung bieten.
  • Inhalt von Kamera: „Inhalte von Kamera“ in Teams ermöglicht es Nutzern, Inhalte von physischen Gegenständen wie Whiteboards und Dokumenten während Besprechungen in hoher Qualität und lesbar zu teilen. So können Pädagogen auch während eines Teams-Anrufs Inhalte direkt von einer Dokumentenkamera teilen. Um dieses Feature zu nutzen, müssen Nutzer ein Notebook/PC mit einer eingebauten Kamera oder einer USB-Kamera haben, die an ein Notebook/PC angeschlossen werden kann. Wenn Sie dieses Feature verwenden, sollte die Kamera auf ein Whiteboard oder ein Dokument gerichtet sein und sich idealerweise in einem Umkreis von 1,20 m befinden. Wenn Sie kein Whiteboard haben, können Sie das Feature auch mit einem Flipchart oder einer Tafel an der Wand testen.
  • Große Galerie für VDI: Das Feature Große Galerie erlaubt es einem Teilnehmer einer Teams Besprechung auf einem virtuellen Computer, eine erweiterte Ansicht der Besprechungsgalerie mit 7×7 = 49 gleichzeitigen Nutzer-Videostreams in einer Teams Besprechung zu sehen.
  • Ändern des standardbasierten Benachrichtigungsstils in native Benachrichtigungen von Teams, die für neue Benutzer integriert sind: Native Benachrichtigungen bieten eine Vielzahl von Vorteilen wie Unterstützung für Info-Center, Barrierefreiheit und Unterstützung für den Modus „Benachrichtigungsassistenten“. Derzeit ist „Teams Lila“ der Standard-Benachrichtigungsstil für einen neuen Benutzer in Microsoft Teams. Mit dieser Änderung wird der Standard für neue Benutzer auf „Native Benachrichtigung“ geändert.
  • Teams-Netzwerkplaner für Government-Clouds: Der Netzwerkplaner kann Sie beim Ermitteln und Organisieren von Netzwerkanforderungen für die Verbindung von Microsoft Teams-Benutzern in Ihrer Organisation unterstützen. Wenn Sie Ihre Netzwerkdetails und die Teams-Nutzung angeben, berechnet der Netzwerkplaner Ihre Netzwerkanforderungen für die Bereitstellung von Teams und Cloud Voice über die physischen Standorte Ihrer Organisation hinweg.
  • Liveuntertitel für Teams Besprechungen für Ihr persönliches Leben: Private Teams Besprechungen haben jetzt Liveuntertitel.
  • Anheften einer Chatnachricht: Sie können Chat-Nachrichten jetzt ganz einfach anheften, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen und Ihren Mitgliedern einen schnellen Zugriff auf wichtige Inhalte zu ermöglichen. Damit bleibt Ihr Team stets auf dem neuesten Informationsstand.
  • Unterstützung von Human Interface Devices für WVD: Dieses Feature unterstützt die Verwendung von Human Interface Devices (HID) für Team auf WVD
  • Ablaufen der Aufzeichnungen von Besprechungen in Teams: Für Besprechungsaufzeichnungen, die in OneDrive und SharePoint gespeichert werden, können Sie jetzt eine Standardanzahl von Tagen festlegen, die Aufzeichnungen aufbewahrt werden sollen, bevor sie automatisch gelöscht werden. Nutzer werden über bevorstehende Datumsangaben ihrer Aufzeichnungen benachrichtigt und können die Datumsangabe pro Aufzeichnungsdatei überschreiben
  • Gruppenraum Moderatorenunterstützung: Erweitern Sie die Verwaltung von Gruppenräumen auf bestimmte Vortragende.
  • Karrierecoach – Verbesserter barrierefreier Zugriff und kleinere Aktualisierungen: Der Karrierecoach erhält kleinere Aktualisierungen der Texte und Leistungen. Die Anwendung wird auch einen höheren Grad an Barrierefreiheit für Tastaturnavigation und Bildschirmlesegeräte aufweisen.
  • Flüssige Komponenten im Teams-Chat: Flüssige Komponenten im Teams-Chat ermöglichen es Nutzern, eine Nachricht mit einer Tabelle, Aktionselementen oder einer Liste zu senden, die von allen Teilnehmern gemeinsam verfasst und bearbeitet werden kann.
  • Domänenanpassung für Webinarkommunikation: Präsentieren Sie die Marke Ihrer Organisation in der Webinarkommunikation. Wenn Webinar-E-Mails an Teilnehmer gesendet werden, wird Ihr Domänenname jetzt automatisch in der Absender-E-Mail angezeigt, was es den Teilnehmern erleichtert, sie zu erkennen.
  • Automatisierte Webinareinladung: Wenn Webinare eingerichtet und geplant werden, wird die Webinareinladung jetzt automatisch zum Kalender des Teilnehmers hinzugefügt.

Download -> Office 2019 für Windows und macOS herunterladen

Zu Office 2019 gehören Word, Excel, Outlook, PowerPoint, Project, Visio, Access und Publisher 2019. Project, Visio, Access und Publisher 2019 sind nur für Windows verfügbar.

via Update history for Office 365