Office 2019 Startbildschirm beim Start der Apps deaktivieren


Office 2019 Startbildschirm beim Start der Apps deaktivieren

In diesem Artikel wird Schritt für Schritt beschrieben, wie sich der Startbildschirm beim Starten von Office 2019 Apps deaktivieren lässt. Bereits nach Verfügbarkeit von Office 2013 hatten es die Nutzer mitbekommen, dass doch einige Mausklicks mehr benötigt werden, bis der Nutzer zum eigentlichen Ziel kommt, ein Dokument, eine Arbeitsmappe oder eine Präsentation mit Word, Excel oder PowerPoint zu öffnen. Die völlig unnötige Option findet sich nun auch bei Office 2019 Apps wieder und verlangsamt so den Start der Apps. Dafür ist auch hier der mit Office 2013 eingeführte und mit Office 2016 weitergeführte Startbildschirm, der beim Start der Apps, völlig unnötig mit gestartet wird, verantwortlich. Der Startbildschirm lässt sich auf wünsch auch deaktivieren. Die Deaktivierung des Startbildschirms bringt mit der Ladezeitverkürzung der Apps einen schönen Nebeneffekt mit. Dazu sind allerdings ein paar Handgriffe nötig. Wie sich der Startbildschirm unter Office 2019 deaktivieren lässt, wird weiter unten beschrieben.

Office 2019 Startbildschirm deaktivieren

So lässt sich der Startbildschirm beim Start der Office 2019 Apps deaktivieren


Hier die schnelle Anleitung
  • Starte eine Office 2019 Anwendung – hier ist es Word 2019 >
  • Gehe zu Datei oben links >
  • Gehe zu Optionen unten links >
  • Gehe zu Allgemein >
  • Deaktiviere nun die Option „Startbildschirm bei der Start dieser Anwendung anzeigen“.
Und hier die bebilderte Schritt für Schritt Anleitung

Starte Word 2019 und gehe zu Datei oben links und klicke unten links auf Optionen.

Office 2019 Startbildschirm deaktivieren

Hier auf Allgemein klicken.

Office 2019 Startbildschirm deaktivieren

Deaktiviere hier die Option Startbildschirm beim Start dieser Anwendung anzeigen. Die Einstellung wirkt sich auf alle Apps aus. Sie muss also nicht bei alle Office Apps ausgeführt werden.

Download -> Office 2019 für Windows und macOS herunterladen

Zu Office 2019 gehören Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Project, Visio, Access und Publisher 2019. Project 2019, Visio 2019, Access 2019 und Publisher 2019 sind nur für Windows verfügbar. Mit der Einführung von Office 2019 wird OneNote 2016 von der OneNote App für Windows 10 ersetzt. OneNote für Windows 10 ist bekanntlich im Lieferumfang von Windows 10 enthalten. Office 2019 kann unter Windows 10 und macOS Sierra und höher ausgeführt werden.