Microsoft Patchday für Februar 2016 mit 13 Security Bulletins


Microsoft hat im Rahmen des heutigen Patchday für Februar 2016 dreizehn Security Bulletins veröffentlicht. Sechs davon werden kritisch eingestuft, die restlichen sieben als wichtig. Die Security Bulletins betreffen Windows, Internet Explorer, Microsoft Edge, Microsoft Office, Office Services und Web Apps, Microsofts Server-Software und Microsoft .NET Framework und beheben diverse Sicherheitslücken, die schwerwiegendsten davon ermöglichen Remotecodeausführung. Nutzer, die das automatische Update aktiviert haben, müssen nichts tun, da die Sicherheitsupdates automatisch geladen und installiert werden. Benutzer, die das automatische Update nicht aktiviert haben, sollten auf Updates prüfen und sie manuell installieren. Weitere Infos finden sich im Security Bulletin für Februar 2016.

Windows

Download -> Microsoft Sicherheitsupdates für Februar 2016

In der folgenden Liste sind die Security Bulletins für Februar 2016 nach Schweregrad geordnet.

  • MS16-009Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer (3134220)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Internet Explorer.
  • MS16-011Kumulatives Sicherheitsupdate für Microsoft Edge (3134225)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Microsoft Edge.
  • MS16-012Sicherheitsupdate für Windows-PDF-Bibliothek zum Unterbinden von Remotecodeausführung (3138938)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Windows.
  • MS16-013Sicherheitsupdate für Windows Journal zum Unterbinden von Remotecodeausführung (3134811)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Windows.
  • MS16-014Sicherheitsupdate für Windows zum Unterbinden von Remotecodeausführung (3134228)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Windows.
  • MS16-015Sicherheitsupdate für Office zum Unterbinden von Remotecodeausführung (3134226)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Microsoft Office.
  • MS16-016Sicherheitsupdate für Winsock zum Unterbinden einer Erhöhung von Berechtigungen (3136041)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows.
  • MS16-017Sicherheitsupdate für RDP-Bildschirmtreiber zum Unterbinden einer Erhöhung von Berechtigungen (3134700)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Windows.
  • MS16-018Sicherheitsupdate für Windows-Kernelmodustreiber zum Unterbinden einer Erhöhung von Berechtigungen (3136082)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows.
  • MS16-019Sicherheitsupdate für .NET Framework zum Unterbinden von Denial-of-Service-Angriffen (3137893)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in .NET Framework.
  • MS16-020Sicherheitsupdate für Active Directory-Verbunddienste zum Unterbinden von Denial-of-Service-Angriffen (3134222)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Active Directory-Verbunddienste.
  • MS16-021Sicherheitsupdate für NPS-RADIUS-Server zum Unterbinden von Denial-of-Service-Angriffen (3133043)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows.
  • MS16-022Sicherheitsupdate für Adobe Flash Player (3135782)
    Diese Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Adobe Flash Player bei der Installation in allen unterstützten Editionen von Windows Server 2012, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows RT 8.1 und Windows 10.

Microsoft Patchday für Februar 2016 -> Weitere Infos

Microsoft empfiehlt Benutzern, ihre Software auf die neueste Version zu aktualisieren.