Microsoft veröffentlicht KB4489892 für Windows 7 als Vorschau auf monatlichen Rollup


Microsoft veröffentlicht KB4489892 für Windows 7 als Vorschau auf monatlichen Rollup

Microsoft hat im Laufe des heutigen Abends das Update KB4489892 für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 als Vorschau auf monatlichen Rollup veröffentlicht. Dieses nicht sicherheitsrelevante Update enthält Verbesserungen und Korrekturen, die Teil von KB4489878 für Windows 7 vom 12. März 2019 waren und enthält neue Qualitätsverbesserungen als Vorschau auf das nächste monatliche Update Rollup. Eine Liste mit bekannten Problemen in KB4489892 für Windows 7 findet sich bei Microsoft. Das Update Rollup KB4489892 für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 wird als optionales Update über Windows Update bereitgestellt. Das eigenständige Paket für dieses Update findet sich auf der Microsoft Update-Katalog-Website. Weitere Informationen dazu finden sich weiter unten oder bei Microsoft.

Windows 7

Download -> Update Rollup KB4489892 für Windows 7 herunterladen


Hier geht es zum direkten Download von KB4489892 für Windows 7 bei Microsoft:

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

March 19, 2019—KB4489892 (Preview of Monthly Rollup)

This non-security update includes improvements and fixes that were a part of KB4489878 (released March 12, 2019) and also includes these new quality improvements as a preview of the next Monthly Rollup update:

  • Addresses an issue with a Microsoft Access 97 database that stops a requested operation when a table or column has custom properties.
  • Addresses an issue with Microsoft Office Visual Basic for Applications that fails to use the Japanese Era registry settings for dates in the Japanese format.
  • Updates time zone information for Kazakhstan. 
  • Updates time zone information for São Tomé and Príncipe.
  • Addresses an issue that prevents users from enabling gan-nen support for the Japanese Era.
  • Improves performance related to case-insensitive string comparison functions such as _stricmp() in the Universal C Runtime. 
  • Addresses an issue in which the graphics device interface (GDI) DeleteObject() may cause the calling process to stop working when both of the following conditions are true:

    • The calling process is a WOW64 process that handles memory addresses larger than 2 GB.
    • The DeleteObject() is called with a device context that is compatible with a printer device context.

Das Update Rollup KB4489892 wird als optionales Update über Windows Update bereitgestellt.

via Updateverlauf für Windows 7 SP1