Microsoft stellt Support für Windows 7, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 am 14. Januar 2020 ein


Microsoft stellt Support für Windows 7, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 am 14. Januar 2020 ein

Microsoft wird am heutigen 14. Januar 2020 den Support für Windows 7, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 einstellen. Dies bedeutet, dass für diese Betriebssysteme keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden. Technische Unterstützung und Software-Updates von Windows Update, die zum Schutz deines PCs beitragen, sind nicht mehr verfügbar. Microsoft empfiehlt dringend, auf Windows 10 umzusteigen, um zu vermeiden, dass du einen Service oder Support benötigst, der nicht mehr verfügbar ist. Für die meisten Windows 7-Benutzer wird der Wechsel auf ein neues Gerät mit Windows 10 empfohlen. Microsoft empfiehlt also Nutzern die noch mit Windows 7 arbeiten, auf die neueste Version von Windows 10 umzusteigen, um weiterhin Updates zu erhalten. Der Support für Windows 7 RTM ohne Service Packs wurde bereits am 9. April 2013 eingestellt. Weitere Informationen und Details zum Ende des Supports von Windows 7 findet ihr weiter unten oder bei Microsoft.

Windows 7

Was geschieht, wenn ich Windows 7 nach dem 14. Januar 2020 verwende?


Nach dem 14. Januar 2020 werden PCs mit Windows 7 keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Daher ist es wichtig, zu einem modernen Betriebssystem wie Windows 10 zu wechseln, für das die neuesten Sicherheitsupdates bereitgestellt werden, die dich und deine Daten schützen. Zudem wird der Microsoft-Kundendienst nicht mehr zur Verfügung stehen, um technischen Support für Windows 7 bereitzustellen. Zugehörige Dienste für Windows 7 werden im Laufe der Zeit ebenfalls eingestellt. Dein Computer mit Windows 7 funktioniert also weiterhin, aber weil es keine Sicherheitsupdates oder andere Qualitätsupdates mehr erhält, wird er anfälliger für Sicherheitsrisiken. Aus diesem Grund wird empfohlen, ein Update auf die neueste Version von Windows 10 vorzunehmen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Support-Ende für Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2

Am 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support für Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2. Doch es gibt noch immer Unternehmen, die keine konkreten Pläne für die Migration auf ein neues Betriebssystem haben. Damit ab dem Stichtag keine Sicherheitslücken oder Verstöße gegen Compliance-Vorschriften zu riskieren sind, rät Microsoft zu einem Umzug der Server auf Azure. Die Migration in die Cloud gibt den Unternehmen mehr Zeit, um neue Lösungen für ihre Software-Anwendungen zu finden, die noch die Nutzung der alten Server erfordern. Weitere Informationen und Details zum Ende des Supports von Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 findet ihr weiter unten oder bei Microsoft.

Funktionsupdates für Windows 10 herunterladen

via Microsoft Support