Microsoft Patchday für Januar 2017 mit 4 Security Bulletins


Microsoft hat heute im Teil 2 des Patchday für Januar 2017 vier Security Bulletins veröffentlicht. Zwei davon werden als kritisch eingestuft, die restlichen zwei stuft Microsoft als wichtig ein. Die Security Bulletins für Januar 2017 betreffen Windows, Microsoft Edge, Office, Adobe Flash Player sowie Office-Dienste und Web Apps und beheben diverse Sicherheitslücken. Das Security Bulletin MS17-003 bezieht sich auf den in Internet Explorer und Microsoft Edge integrierten Adobe Flash Player. Die schwerwiegendsten Sicherheitslücken können unter anderem Remotecodeausführung ermöglichen- und zu Erhöhung von Berechtigungen führen. Die Nutzer werden aufgefordert die verfügbaren Updates so schnell wie möglich zu installieren. Weitere Infos finden sich im Microsoft Security Bulletin Summary für Januar 2017.

Microsoft Update

Download -> Microsoft Sicherheitsupdates für Januar 2017 herunterladen

In der folgenden Liste sind die Security Bulletins für Januar 2017 nach Schweregrad geordnet.

  • MS17-001Kumulatives Sicherheitsupdate für Microsoft Edge (3199709)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Edge.
  • MS17-002Sicherheitsupdate für Microsoft Office (3214291)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Office.
  • MS17-003Sicherheitsupdate für Adobe Flash Player (3214628)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Adobe Flash Player.
  • MS17-004Sicherheitsupdate für den Subsystemdienst (3216771)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows.

Microsoft Patchday für Januar 2017 -> Weitere Infos

Microsoft empfiehlt Benutzern, ihre Software auf die neueste Version zu aktualisieren.