Microsoft Edge 81 für Windows und macOS wird jetzt verteilt › Mit diesem Update sind Sammlungen in Edge verfügbar


Microsoft Edge 81 für Windows und macOS wird jetzt verteilt › Mit diesem Update sind Sammlungen in Edge verfügbar

Microsoft hat die Verfügbarkeit der stabilen Version 81 von Microsoft Edge für Windows und macOS angekündigt. Auch Microsoft hatte einen angepassten Veröffentlichungszeitplan für Microsoft Edge angekündigt. Microsoft hat dies getan, um sicherzustellen, dass der Browser weiterhin stabil, sicher und zuverlässig für jeden funktioniert, der darauf angewiesen ist. Im Mai überspringt Microsoft den Edge 82 und wechselt direkt zu Edge 83, das im Mai veröffentlicht wird. Mit diesem Update sind nun Sammlungen in Edge verfügbar. Du kannst beginnen, indem du auf das Symbol namens Sammlungen neben der Adressleiste klickst. Diese Aktion öffnet den Bereich Sammlungen, in dem du Sammlungen erstellen, bearbeiten und anzeigen kannst. Laut Microsoft wurden die Sammlungen auf der Grundlage dessen entworfen, was du im Web machst. Wenn du ein Einkäufer, ein Reisender, ein Lehrer oder ein Student sind, können dir Sammlungen helfen. Das Update enthält eine Reihe von Neurungen, Korrekturen sowie Verbesserungen und wird in den nächsten Tagen und Wochen automatisch verteilt.

Microsoft Edge

Download -> Microsoft Edge für Windows und macOS herunterladen

Das Update auf die Version 81.0.416.53 steht über die Updatefunktion und über die Webseite zum Download bereit. Nutzer, die eine ältere Version von Microsoft Edge installiert haben, erhalten das Update automatisch, da sie ab sofort über die Updatefunktion ausgeliefert wird. Wer nicht so lange warten möchte, kann das Update auch manuell anstoßen: Öffne Microsoft Edge und klicke ganz rechts oben im Fenster auf die Schaltfläche mit den drei Punkten -> Klicke auf Hilfe und Feedback und dann auf Infos zu Microsoft Edge -> Während dieses Dialogfeld geöffnet ist, sucht Microsoft Edge nach Updates -> Falls ein Update verfügbar ist, klicke auf Neu starten, um es durchzuführen. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich hier.

Die Version 81 von Microsoft Edge kann ab sofort bei Microsoft geladen werden:

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Sammlungen ist jetzt verfügbar. Sie können beginnen, indem Sie auf das Symbol „Sammlungen“ neben der Adressleiste klicken. Durch diese Aktion wird der Bereich „Sammlungen“ geöffnet, in dem Sie Sammlungen erstellen, bearbeiten und anzeigen können. Wir haben Sammlungen basierend auf dem, was Sie im Web tun, gestaltet. Wenn Sie Shopper, Reisender, Lehrer oder Schüler bzw. Studierender sind, können Sammlungen hilfreich sein.
  • Lassen Sie die Entfernung (Ausblenden aus der Symbolleiste) der Schaltfläche „Sammlungen“ aus der Microsoft Edge-Symbolleiste aus Konsistenzgründen zu.
  • Die automatische Anmeldung bei lokalen Active Directory-Konten wird nur für Organisationen angestrebt, die diese Funktion aktivieren. Wenn Benutzer bereits mit einem lokalen AD-Konto angemeldet waren, können Sie sich abmelden. Benutzer werden nur dann automatisch mit dem primären Konto bei Ihrem Betriebssystem angemeldet, wenn es sich um ein MSA- oder ein Azure AD-Konto handelt. Administratoren können mithilfe der ConfigureOnPremisesAccountAutoSignIn-Richtlinie die automatische Anmeldung mit einem lokalen AD-Konto aktivieren.
  • Application Guard. Unterstützung von Erweiterungen ist jetzt im Container verfügbar.
  • Eine Nachricht wurde hinzugefügt, um die Benutzer zu informieren, dass IE nicht installiert ist, wenn sie zu einer Seite navigieren, die für das Öffnen im Internet Explorer-Modus konfiguriert ist.
  • Das Tool für die 3D-Ansicht in Microsoft Edge DevTools wurde mit einem neuen Feature aktualisiert, das das Debuggen von Z-Index-Stapelkontext unterstützt. In der 3D-Ansicht wird die DOM(Dokumentobjektmodell)-Tiefe mithilfe von Farbe und Stapelung dargestellt, und mit der Z-Index-Ansicht können Sie die verschiedenen Stapelkontexte Ihrer Seite isolieren.
  • Die F12-Entwicklungstools wurden in zehn neue Sprachen lokalisiert, sodass sie mit der im restlichen Browser verwendeten Sprache übereinstimmen.
  • Unterstützung für Dolby Vision-Wiedergabe hinzugefügt. Bei dem für Dolby Vision aktivierten Windows 10 Build 17134 können Dolby Vision-Inhalte von Websites angezeigt werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Dolby Vision-Inhalte von Netflix aktivieren.
  • Microsoft Edge kann nun doppelte Favoriten erkennen und entfernen sowie Ordner mit demselben Namen zusammenführen. Für den Zugriff auf das Tool klicken Sie in der Symbolleiste des Browsers auf den Stern, und wählen Sie „Doppelte Favoriten entfernen“ aus. Sie können Änderungen bestätigen und alle Updates Ihrer Favoriten werden auf allen Geräten synchronisiert.
  • Wir haben von Benutzern gehört, dass es schwierig sein kann, ein normales Browserfenster in dunklem Design von einem InPrivate-Fenster zu unterscheiden, da beide Fensterrahmen dunkel sind. Die neue einfarbige, blaue InPrivate-Pille in der oberen rechten Ecke versichert den Benutzern, dass sie InPrivate browsen.
  • Öffnen Sie externe Links im richtigen Browserprofil. Wählen Sie ein Standardprofil für Links aus externen Apps aus, um sie aus edge://settings/multiProfileSettings zu öffnen.
  • Es wurde eine Warnung hinzugefügt, mit der Benutzer benachrichtigt werden, die sich bei einem Browserprofil mit einem Konto anmelden, nachdem sie bereits mit einem anderen Konto angemeldet sind. Diese Warnung dient als Unterstützung, um unbeabsichtigte Datenzusammenführungen zu verhindern.
  • Wenn Sie in Ihrem Microsoft-Konto Zahlungskarten gespeichert haben, können Sie diese in Microsoft Edge beim Ausfüllen von Zahlungsformularen verwenden. Die Karten in Ihrem Microsoft-Konto werden auf Desktopgeräten synchronisiert, und die vollständigen Details werden nach zweistufiger Authentifizierung (CVC-Code und Microsoft-Identität) für die Website freigegeben. Zur weiteren Vereinfachung können Sie während der Authentifizierung auswählen, dass eine Kopie der Karte auf dem Gerät gesichert werden soll.
  • Der Zeilenfokus ist für Benutzer vorgesehen, die sich beim Lesen auf einen begrenzten Teil des Inhalts konzentrieren möchten. Benutzer können den Fokus auf jeweils 1, 3 oder 5 Zeilen gleichzeitig richten und den Rest der Seite abblenden, um ohne Ablenkung zu lesen. Benutzer können mit den Fingern oder Pfeiltasten scrollen, und der Fokus wird dementsprechend verschoben.
  • Windows Speller ist nun auf den Windows-Plattformen 8.1 und höher in Microsoft Edge integriert. Diese Integration bietet eine bessere Sprachunterstützung, mit Zugriff auf weitere Sprachwörterbücher sowie der Möglichkeit zur Verwendung von Windows-Benutzerwörterbüchern. Es sind keine weiteren Aktionen von Seiten der Benutzer erforderlich, wenn eine Sprache in den Spracheinstellungen des Betriebssystems hinzugefügt wurde. Außerdem ist in den Microsoft Edge-Einstellungen eine Umschaltfläche für die Rechtschreibprüfung aktiviert.
  • Wenn PDF-Dokumente mit Microsoft Edge geöffnet werden, können die Benutzer jetzt Stellen hervorheben, Farben ändern und Hervorhebungen löschen. Dieses Feature hilft bei späteren Verweisen auf wichtige Teile des Dokuments und bei der Zusammenarbeit.
  • Beim Laden langer PDF-Dokumente, die für das Web optimiert wurden, werden die vom Benutzer angezeigten Seiten schneller geladen, während der Rest des Dokuments parallel geladen wird.
  • Jetzt ist es einfacher, den Plastischen Reader für eine Website zu starten, indem Sie einfach die Taste F9 drücken.
  • Jetzt ist es einfacher, mit einer Tastenkombination (STRG+UMSCHALT+U) „Laut vorlesen“ zu starten.
  • Es wurde ein MSI-Befehlszeilenparameter hinzugefügt, mit dem Sie die Erstellung von Desktop Symbolen bei der Installation von Microsoft Edge unterdrücken können. Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie dieser neue Parameter verwendet wird: MicrosoftEdgeEnterpriseX64.msi DONOTCREATEDESKTOPSHORTCUT=true Es wird eine Gruppenrichtlinie geben, die diese Funktion in einer künftigen Version unterstützt.
  • Neue Richtlinien: Es wurden 11 neue Richtlinien hinzugefügt. Laden Sie die aktualisierten administrativen Vorlagen von der Microsoft Edge Enterprise-Angebotsseite herunter.

Microsoft Edge für Desktop -> Beschreibung via Microsoft

Microsoft Edge ist seit dem 15. Januar 2020 für unterstützte Versionen von Windows und macOS in mehr als 90 Sprachen erhältlich. Der neue Microsoft Edge basiert auf der Chromium-Engine, wodurch die Kompatibilität verbessert und eine plattformübergreifende Entwicklung von Webanwendungen erleichtert wird. Der automatische Rollout für Privatkunden beginnt in den nächsten Wochen und erfolgt sukzessive via Windows-Update. Beim Wechsel auf die neue Version werden Favoriten, Kennwörter, gespeicherte Informationen für Formulare und Grundeinstellungen übertragen, ohne dass Kunden hierfür etwas tun müssen. Microsoft Edge kommt mit einer optimierten Leistungsfähigkeit, erhält ein neues Logo und ist mit einer Reihe von Neuerungen für Privat- sowie Unternehmenskunden ausgestattet.

Ähnliche Beiträge

via Microsoft