Google Maps lernt 39 neue Sprachen


Google Maps lernt 39 neue Sprachen

Google hat über das offizielle Blog die sofortige Verfügbarkeit von 39 neue Sprachen für Google Maps angekündigt. Wie der US-Konzern weiter schreibt, sah Google Maps vor vierzehn Jahren ganz anders aus, und es war nur auf Englisch verfügbar. Heute nutzen mehr als 1 Milliarde Menschen Google Maps, um neue Orte zu entdecken, die besten Fahr-, Rad- und Wanderrouten zu finden und die Dinge in der realen Welt zu erledigen. Mit dem heutigen Update macht Google die Maps noch nützlicher, indem sie 39 neue Sprachen hinzufügen, die von schätzungsweise 1.25 Milliarden Menschen weltweit genutzt werden: Afrikaans, Albanisch, Amharisch, Armenisch, Aserbaidschanisch, Bosnisch, Burmesisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Estnisch, Filipino, Finnisch, Georgisch, Hebräisch, Isländisch, Indonesisch, Kasachisch, Khmer, Kirgisisch, Laotisch, Lettisch, Litauisch, Mazedonisch, Malaiisch, Mongolisch, Norwegisch, Persisch, Rumänisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Swahili, Schwedisch, Türkisch, Ukrainisch, Usbekisch, Vietnamesisch und Zulu. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich im Google Blog.

Google Maps

Download -> Google Maps für iOS und Android im App Store herunterladen

Eine Voraussetzung um die neuen Sprachen mit Google Maps mit dem iPhone und mit Android zu verwenden, ist die Verwendung der aktuellsten Version von Google Maps auf dem Gerät. Die aktuellste Version von Google Maps kann im jeweiligen App Store geladen werden:

via Google Blog