Google Docs für iOS mit Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads


Google Docs für iOS mit Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads

Google hat im Laufe des Tages ein größeres Update für Google Docs, Sheets und Slides für iOS veröffentlicht und im iTunes App Store zum Download freigegeben. In der neuen Version erhalten die Apps neben nicht genannten Fehlerkorrekturen und Verbesserungen auch Multitasking-Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads mit iOS 9. Das Update für Docs, Sheets und Slides erfordert ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.0 und höher, ist sowohl für das iPhone als auch für das iPad optimiert und kann ab sofort im iTunes App Store geladen werden.

Google Docs

Download -> Google Docs, Sheets und Slides für iOS im App Store herunterladen

Das Update für Docs, Sheets und Slides kann ab sofort im App Store geladen werden.

Die neue Version enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Google Docs ->

  • Multitasking-Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads mit iOS 9.
  • Einfügen von Bildern.
  • Einfügen von Seitenumbrüchen.
  • Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen.

Google Tabellen ->

  • Multitasking-Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads mit iOS 9.
  • Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen.

Google Slides ->

  • Multitasking-Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads mit iOS 9.
  • Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen.

Google Docs, Sheets und Slides für iOS -> Beschreibung

  • Mit der kostenlosen Google Docs App können Sie auf Ihrem iPod, iPhone oder iPad Dokumente erstellen und – allein oder zusammen mit anderen – bearbeiten.
  • Mit der kostenlosen Google Tabellen App können Sie auf Ihrem iPod, iPhone oder iPad Tabellen erstellen und – allein oder zusammen mit anderen – bearbeiten.
  • Mit der kostenlosen Google Präsentationen App können Sie auf Ihrem iPod, iPhone oder iPad Präsentationen erstellen und – allein oder zusammen mit anderen – bearbeiten.

Bei Google Docs, Sheets und Slides für iOS handelt es sich um Universal-Apps, dies bedeutet dass die Apps sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert wurden.