Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 2019 hinzufügen


Die folgende Anleitung beschreibt, wie ein Gmail E-Mail-Konto für die Verwendung mit Outlook für Microsoft 365, Outlook 2019 oder Outlook 2016 mithilfe des POP3-Protokolls eingerichtet werden kann. Wie ein Konto von E-Mail-Diensten von Google, Microsoft oder Apple in Outlook eingerichtet werden kann, habe ich hier beschrieben. Wie sich ein Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 2013 oder 2016 hinzufügen lässt um damit Nachrichten zu empfangen und versenden, hatte ich hier und hier beschrieben. Wie sich ein Gmail IMAP E-Mail-Konto in Outlook 2013 oder 2016 hinzufügen lässt, hatte ich außerdem hier und hier beschrieben. Die Vorgehensweise, wie sich Google E-Mails, Kontakte und Termine mit Microsoft Outlook synchron halten, wurde auch beschrieben. In diesem Artikel geht es um die Möglichkeit, die E-Mail-Nachrichten mit Microsoft Outlook zu verwalten. In diesem Artikel geht es also ausschließlich darum, wie sich Gmail für die Verwendung mit Outlook für Microsoft 365, Outlook 2019 oder Outlook 2016 einrichten lässt.

Google

Hinzufügen von Gmail als POP3-Konto in Outlook 365, 2019 oder 2016

Hier wird die Einrichtung von einem Gmail POP3 E-Mail-Konto in Microsoft Outlook beschrieben: Bevor du deine E-Mails via POP3 empfangen und versenden kannst, muss in deinem Konto die POP3 Aktivierung vorgenommen werden. Erst dann können deine E-Mails auch über Clients oder Geräte die das POP3 Protokoll unterstützen, darunter Outlook 2019, abgerufen werden. Die Anleitung gilt für Outlook für Microsoft 365, Outlook 2019 oder 2016, es werden lediglich deine Zugangsdaten benötigt. Diese Schritte sind identisch, unabhängig davon, ob du dein erstes Gmail-Konto oder weitere Gmail-Konten zu Outlook hinzufügst.

Manuelles Hinzufügen von Gmail zu Outlook 365, 2019 oder 2016

Hier wird nun die Einrichtung von Gmail als POP3-Konto in Outlook 365 beschrieben. Öffne also Microsoft Outlook und klicke im Menü auf Datei -> Informationen -> Konto hinzufügen.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

Trage hier deine Gmail E-Mail-Adresse ein, klicke auf Erweiterte Optionen, aktiviere hier „Ich möchte mein Konto manuell einrichten“ und klicke weiter unten auf Verbinden.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

E-Mail Anbieter oder das Kontotyp auswählen: Wähle hier nicht Google aus, denn über diese Option, kannst du nur ein Gmail-Konto als IMAP einrichten. Wähle hier also POP aus.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

Nun wirst du im folgenden Fenster aufgefordert, dein Passwort einzugeben. Nutzer die die Bestätigung in zwei Schritten, auch zweistufige Authentifizierung genannt, aktiviert haben, erstellen sich jetzt ein neues App-Passwort, damit sich sich einloggen können, denn mit dem Normalen Passwort schlägt die Einrichtung fehl. Ein App-Passwort ist ein 16-stelliger Code, mit dem eine App oder ein Gerät für den Zugriff auf dein Konto autorisiert wird. Rufe also die Seite App-Passwörter aus und erstelle dir ein neues Passwort, um die Einrichtung abzuschließen.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

Solltest du hier eine Fehlermeldung erhalten, dann wurde die Unterstützung von POP in Gmail noch nicht aktiviert. Melde dich in Gmail an -> Klicke auf das Zahnradsymbol oben rechts -> Klicke auf Einstellungen -> Klicke auf Weiterleitung und POP/IMAP -> Wähle POP für alle Nachrichten aktivieren oder POP für ab jetzt eingehende Nachrichten aktivieren -> Lege dann fest, was mit den Nachrichten geschehen soll, nachdem diese via Outlook für Microsoft 365, Outlook 2019 oder Outlook 2016 abgeholt wurden -> Klicke auf Änderungen speichern.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

So lässt sich POP in Gmail aktivieren: Melde dich bei Gmail an -> Klicke auf das Zahnradsymbol oben rechts -> Klicke auf Einstellungen -> Klicke auf Weiterleitung und POP/IMAP -> Wähle POP für alle Nachrichten aktivieren oder POP für ab jetzt eingehende Nachrichten aktivieren -> Lege dann fest, was mit E-Mails geschehen soll, nachdem diese via Outlook für Microsoft 365, Outlook 2019 oder Outlook 2016 abgeholt wurden -> Klicke auf Änderungen speichern. Nachdem du die Unterstützung von POP in Gmail aktiviert hast, klicke auf Wiederholen.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

Damit ist die Kontoeinrichtung von Gmail in Outlook abgeschlossen.

Gmail POP3 E-Mail-Konto in Outlook 365

Allerdings sollten jetzt einige Veränderungen, wie zum Beispiel der Namen des Absenders zu ändern, vorgenommen werden. Gehe also zu Datei -> Informationen -> Kontoinformationen -> Kontoeinstellungen -> Wähle hier das neue Konto aus und klicke auf Ändern. Da der Assistent die meisten Daten korrekt einträgt, sollte hier nur der Name des Absenders, wie er später im Posteingang des Empfängers erscheinen soll, geändert werden. Du kannst dann Gmail mit Outlook für Microsoft 365, 2019 oder 2016 nutzen und verwalten.

Gmail Konto -> POP3 Mail-Server Einstellungen

Aktualisiere den E-Mail-Client mit den korrekten Informationen anhand dieser Tabelle: Auch der E-Mail-Dienst von Google namens Gmail verwendet Standards, die von den meisten modernen E-Mail-Clients unterstützt werden. Anhand der folgenden Serverinformationen lassen sich die meisten E-Mail-Programme für den Versand und Empfang von Gmail konfigurieren.

Posteingangsserver (POP) pop.gmail.com
SSL erforderlich: Ja
Port: 995
Postausgangsserver (SMTP) smtp.gmail.com
SSL erforderlich: Ja
TLS erforderlich: Ja (falls verfügbar)
Authentifizierung erforderlich: Ja
Port für TLS/STARTTLS: 587
Vollständiger Name Dein Name
Nutzername oder E-Mail-Adresse Deine E-Mail-Adresse -> mit xy@gmail.com
Passwort Dein Gmail-Passwort

So lassen sich IMAP und POP3 in Gmail aktivieren

Gmail E-Mail-Konto in Outlook 365

Bevor du deine Gmail Nachrichten via Microsoft Outlook empfangen und versenden kannst, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden: In deinem Google-Konto müssen sowohl die IMAP als auch die POP Aktivierung vorgenommen werden. Erst danach können die E-Mails auch über Clients und Geräte die das POP/IMAP Protokoll unterstützen, dazu zählen wir auch Microsoft Outlook, abgerufen werden. Melde dich also in deinem Konto an -> Klicke auf das Zahnradsymbol oben rechts -> Einstellungen -> Klicke auf Weiterleitung und POP/IMAP -> Wähle IMAP für alle Nachrichten aktivieren und POP für ab jetzt eingehende Nachrichten aktivieren aus -> Klicke auf Änderungen speichern. Mit IMAP bleiben alle E-Mails auf dem Server gespeichert, bis sie gelöscht werden. Dadurch kannst du von überall aus und mit mehreren Clients auf den Mailserver zugreifen und immer den gleichen Datenbestand vorfinden. Mit POP3 werden die dort liegenden E-Mails heruntergeladen und auf dem Rechner des Clients gespeichert. Nachdem die E-Mails heruntergeladen sind, werden sie automatisch vom Mailserver gelöscht.

Weiterführende Links

Ähnliche Beiträge – E-Mail-Konto in Microsoft Outlook einrichten

Hier wird beschrieben, wie du ein E-Mail-Konto in Microsoft Outlook einrichten kannst.