GarageBand für iOS erhält Update auf Version 1.4


Apple hat die GarageBand App für iPhone einer neuen Version veröffentlicht. Das Update kann Musik aus Apps, die von Audiobus unterstützt werden, in der GarageBand App wiedergegeben und aufgenommen werden, des Weiteren kann das magnetische Raster für eine präzisere Bearbeitung von Regionen und Noten deaktiviert werden. Auch beim Anschließen von Drittanbieterzubehör soll es nicht mehr zu Rückkopplungen kommen. Das Update mit der Versions-Nummer 1.1 setzt Apples iOS 5.1 oder neuer voraus und kann ab sofort im iTunes App Store geladen und installiert werden und ist für bestehende Nutzer kostenfrei erhältlich.

GarageBand

Download -> GarageBand App für iOS im iTunes App Store herunterladen

Die neue Version der GarageBand App kann ab sofort im iTunes App Store geladen werden:

‎GarageBand
‎GarageBand
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Die Version 1.2 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Musik aus Apps, die von Audiobus unterstützt werden, kann direkt in GarageBand wiedergegeben und aufgenommen werden.
  • Das magnetische Raster (Option „Am Raster ausrichten: ein/aus“) kann für eine präzisere Bearbeitung von Regionen und Noten deaktiviert werden.
  • Beim Anschließen von Drittanbieterzubehör am Kopfhörer-/Mikrofonanschluss kommt es nicht mehr zu Rückkopplungen.

GarageBand für iPhone, iPad und iPod touch -> Beschreibung

Mit GarageBand werden dein iPad und dein iPhone zum voll ausgestatteten Aufnahmestudio mit einer umfangreichen Sammlung an Touch-Instrumenten, damit du überall Musik machen kannst. Und mit Live Loops kannst du jetzt noch einfacher wie ein echter DJ Musik kreieren. Verwende Multi-Touch-Gesten, um Keyboard, Gitarre zu spielen und Beats zu erstellen, mit denen du wie ein Profi klingst, selbst wenn du noch nie ein Instrument gespielt hast. Bei der GarageBand App für iOS handelt es sich um eine Universal-App, dies bedeutet dass die App sowohl für iPhone als auch für iPad konzipiert wurde.

Bei der GarageBand App für iOS handelt es sich um eine Universal-App, dies bedeutet dass die App sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert wurde.