FRITZ!OS 7.39-94804 Labor für FRITZ!Repeater 2400 verfügbar


AVM stellt jetzt das nächste FRITZ!OS auch für den FRITZ!Repeater 2400 als Laborversion zum testen bereit. Dieses Labor enthält neue Funktionen und erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates. Im Auftakt startet das Labor mit Modernisierungen der Benutzeroberfläche und weiteren Verbesserungen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.39-94804 für den FRITZ!Repeater 2400 kann ab sofort heruntergeladen und getestet werden. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 7.39-94804 für FRITZ!Repeater 2400 herunterladen

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!OS 7.39-94804 für FRITZ!Repeater 2400 herunterladen
    Achtung: Diese Firmware ist nur für FRITZ!Repeater 2400 geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.39-94804 für den FRITZ!Repeater 2400

  • NEU: Verbessertes dynamisches Smart Repeating ermöglicht höhere Datendurchsätze für am FRITZ!Repeater verbundene Endgeräte.
  • NEU: Die Land- und Spracheneinstellung der FRITZ!Box (Mesh Master) wird automatisch auf den FRITZ!Repeater übertragen.

Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 07.39-94804 für den FRITZ!Repeater 2400

Verbesserung ->

  • Neue Meldung in „System / Ereignisse“, wenn eine Netzwerkschleife durch FRITZ!OS aufgelöst wurde.
  • Analyse der WLAN-Umgebung während DFS-Wartezeit ermöglicht.
  • Beim Wechsel der Verschlüsselung zu „unverschlüsselt“ auf dem Mesh Master Aktivierung des 5-GHz-Funknetzes sichergestellt und WLAN-Geräte ggf. korrekt abgemeldet.
  • Kanalwahl durch die Autokanal-Funktion wiederholen, wenn Zielkanal durch Radar blockiert ist.
  • Verbindungsanzeige der Benutzeroberfläche zeigt WLAN-Router anderer Hersteller mit passendem Symbol.
  • Verschiedene Meldungen unter „System / Ereignisse“ überarbeitet.

Behoben ->

  • Das Gast-WLAN am Repeater konnte in seltenen Fällen nicht aktiviert werden.
  • Es konnte eine mehrfache Wartezeit nach Radarerkennung auftreten.
  • Wenn während der Prüfung auf bevorrechtigten Nutzer (z. B. Radar) eine WPS-Schnellverbindung gestartet wurde, konnte unter „System / Ereignisse“ eine falsche Meldung angezeigt werden.
  • In der Benutzeroberfläche konnte der Zeitraum für die Anzeige der Auslastung des WLAN-Funkkanals nicht verändert werden, wenn das 2,4-GHz-Funknetz inaktiv war.
  • Maximale Sendeleistung nicht änderbar im LAN-Brücken-Modus (Seite: WLAN / Funkkanal).
  • Zeitangabe für die letzte Aktualisierung der WLAN-Umgebung korrigiert.

Änderung ->

  • Bei der Bedienoberfläche geändertes Bedienkonzept bei Einstellungsänderungen.
  • Copyright-Angabe in rechtlichen Hinweisen wurde aktualisiert.
  • Die Hyperlinks zu Inhalt, Handbuch, Tipps&Tricks, Newsletter, avm.de und Rechtliches befinden sich jetzt im Menübereich unter „Info-Center“
  • Layout-Überarbeitung der FRITZ!Repeater-Bedienoberfläche.

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome, Edge oder Firefox.