FRITZ!OS 7.24-84159 Labor für die FRITZ!Box 7590 verfügbar


AVM hat im Laufe des Tages auch für die FRITZ!Box 7590 eine neue Labor-Firmware auf die FRITZ!OS 7.24-84159 veröffentlicht. Das Update für die FRITZ!Box 7590 umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen und Verbesserungen in den Bereichen Internet, Telefonie und Smart Home, diese lassen sich weiter unten einsehen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.24-84159 für die FRITZ!Box 7590 kann ab sofort bei AVM heruntergeladen und getestet werden. Nutzer der Laborversion können das Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box herunterladen. Rufe die FRITZ!Box auf -> Gebe im Browser fritz.box ein und melde dich an -> Klicke auf Assistenten -> Update -> Starte das Update durch Klick auf Neues FRITZ!OS suchen und folge den Anweisungen um das neue FRITZ!OS zu erhalten. Sollte sich das Update nicht durchführen lassen, besteht alternativ die Möglichkeit, die FRITZ!Box per FRITZ!OS-Datei upzudaten. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 7.24-84159 für die FRITZ!Box 7590 herunterladen

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!OS 7.24-84159 für die FRITZ!Box 7590 herunterladen
    Achtung: Diese Labor-Firmware ist nur für die FRITZ!Box 7590 geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Neue Funktionen ab FRITZ!OS 07.24-84159 für die FRITZ!Box 7590

Internet ->

  • Public Subnet funktioniert nicht im Parallelbetrieb nach Ausfall der primären Verbindung.
  • Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden.

Telefonie ->

  • Nach Betrachten von allen neu empfangenen Faxdokumenten im Faxjournal wird das Blinken der Info-LED beendet.
  • Telekom SIP-Trunk-Account kann nicht deaktiviert werden.

Weitere Verbesserungen und Änderungen ab FRITZ!OS 07.24-84159

Telefonie ->

  • Detailoptimierungen im neuen Faxjournal
  • Tolerantere Fehlerbehandlung bei CardDAV-Servern die Cloudflare verwenden.
  • Löschvorgang von Faxdokumenten aus dem Faxjournal heraus optimiert.
  • In den Einstellungen des internen Faxgerätes war es nicht möglich, von „Faxe nur senden“ auf „Faxe senden und empfangen“ umzustellen.
  • Unzutreffende Fehlermeldung bei Nutzung falscher Zugangsdaten für CardDAV-basierte Telefonbücher.
  • Keine Registrierung von Rufnummern auf einem Mesh-Repeater hinter einer FRITZ!Box 6890 als Mesh-Master.

Smart Home->

  • Unzuverlässige Countdown-Schaltung beim FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210.-

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome, Edge oder Firefox.