FRITZ!OS 7.19-78669 Labor für die FRITZ!Box 6490 verfügbar


Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat im Laufe des heutigen Tages eine neue Labor-Firmware auf die FRITZ!OS 7.19-78669 für die FRITZ!Box 6490 Cable veröffentlicht. Das heutige Update für die FRITZ!Box 6490 umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen und Verbesserungen in den Bereichen Internet, Telefonie, Mesh, WLAN, USB und System, diese lassen sich weiter unten einsehen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.19-78669 für die FRITZ!Box 6490 kann ab sofort bei AVM geladen und getestet werden. Als Nutzer der Laborversion kannst du das neue Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box herunterladen. Rufe dazu die FRITZ!Box auf -> Gebe im Browser fritz.box ein und melde dich an -> Klicke auf Assistenten -> Update -> Starte das Update durch Klick auf Neues FRITZ!OS suchen und folge den Anweisungen um das Update zu erhalten. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 7.19-78669 für die FRITZ!Box 6490 Cable herunterladen

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!OS 7.19-78669 für die FRITZ!Box 6490 Cable herunterladen
    Achtung: Diese Labor-Firmware ist nur für die FRITZ!Box 6490 Cable geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 07.19-78669 für die FRITZ!Box 6490

Internet ->

  • Stabilitätsverbesserung bei Namensauflösung im Internet (DNS), insbesondere bei plötzlichem Verbindungsabbruch durch die Gegenseite.
  • Stabilitätsverbesserung bei verschlüsselter Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT)
  • E-Mail-Benachrichtigung über erfolgreiches Update wurde nicht an die E-Mail-Adresse von MyFRITZ! (myfritz.net) versendet.
  • Gerät war im Heimnetz nicht unter Gerätenamen (Hostname) erreichbar, Gerätename jetzt durch DNS-Name ersetzt.
  • Im Fehlerfall deaktivierte Server für verschlüsselte Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT) zum Teil nicht wieder aktiviert.

WLAN ->

  • Optimierungen der Performance und Stabilität angehoben.
  • Unter „WLAN / Funknetz / / Eigenschaften“ wurde bei WLAN-Repeatern die „WLAN-Eigenschaft (2,4 GHz)“ doppelt angezeigt.
  • Einstellungen der WLAN-Zeitsteuerung waren nicht änderbar.
  • Fehler trat beim Setzen des WLAN-Kanals auf, wenn Radar während des Kanalswechsels erkannt wurde (5-GHz-Band).

Mesh ->

  • Verbesserung Stabilität.

Telefonie ->

  • Beim Anlegen von neuen Rufnummern wurde die erste eingetragene Ortsvorwahl nicht in Anschlusseinstellungen übernommen.
  • Ortsvorwahlen mit 01 bzw. 1 am Anfang wurden nicht akzeptiert (z. B. 01 für Wien bei Landesvorwahl Österreich).
  • Fehlerhafte Anzeige der Ortsvorwahl beim Bearbeiten von SIP-Trunks bestimmter Anbieter.

System ->

  • Konzeptüberarbeitung der Navigation im Assistenten für die Ersteinrichtung
  • Verbesserte Bewertung der WLAN-Verbindung in „Diagnose / Funktion“
  • Falsche Anzeige der Versand-ID für Supportdaten
  • Fehlende Anzeige der Bewertung bei der Kennwortvergabe

USB ->

  • USB-Performance via Netzlaufwerkfunktion von Windows (SMB) verbessert.

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.