FRITZ!OS 7.19-77563 Labor für FRITZ!Repeater 2400 verfügbar


AVM hat heute auch für den FRITZ!Repeater 2400 eine neue Labor-Firmware auf die FRITZ!OS 7.19-76877 veröffentlicht. Die neue Laborversion umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen. Dieses Labor enthält neue Funktionen und erlaubt einen Ausblick auf zukünftige Funktionen des nächsten großen Updates. Das Update auf die FRITZ!OS 7.19-76877 für den FRITZ!Repeater 2400 kann ab sofort bei AVM geladen und getestet werden. Wer bereits eine Laborversion auf seinen FRITZ!Repeater installiert hat, bekommt das Update automatisch angeboten und kann es direkt über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box herunterladen. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 7.19-77563 für FRITZ!Repeater 2400 herunterladen

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!OS 7.19-77563 für FRITZ!Repeater 2400 herunterladen
    Achtung: Diese Firmware ist nur für FRITZ!Repeater 2400 geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Verbesserung: Kompatibilität mit Sonos-Multiroomsystemen verbessert.
  • Verbesserung: Anmeldung vereinfacht.
  • Verbesserung: Stabilität angehoben.
  • Verbesserung: Berücksichtigung der Kanalbandbreite bei Entscheidungen zum Mesh Steering.
  • Verbesserung: Mesh-Steering zwischen Zugangspunkten mit fester und solchen mit gemischter WPA-Verschlüsselung ermöglicht.
  • Behoben: Behoben – Bei ausgeschalteter LED-Anzeige blieb diese auch bei Tastendruck bzw. einem laufenden Ereignis (z.B. Update) aus.
  • Behoben: In bestimmten Fällen wurde ein Netzwerkgerät nicht in der Mesh Übersicht angezeigt.
  • Behoben: In der Betriebsart „WLAN-Repeater“ erschienen bei einem 2,4-GHz-Uplink zum Mesh Master keine Meldungen zur Radarerkennung unter „System / Ereignisse“.
  • Behoben: Möglicher Absturz bei Einstellen eines festen WLAN-Kanals behoben.
  • Behoben: Verbindungsverlust nach einem unterbrochenen Kanalwechsel.
  • Behoben: Meldungen zu Radar unter „System / Ereignisse / WLAN“ vervollständigt.
  • Behoben: Option „WLAN-Koexistenz“ war im Betriebsmodus „LAN-Brücke“ immer aktiv.
  • Behoben: Auf der Seite Heimnetz-Zugang der Benutzeroberfläche enthielt der Funknetzname für 5 GHz ein führendes.

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.