FRITZ!OS 7.19-74082 Labor für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht


AVM hat heute eine neue Labor-Firmware auf die FRITZ!OS 7.19-74082 für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. Das Update umfasst Neuerungen, Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen in den Bereichen Internet, Telefonie, Heimnetz, WLAN, USB und System, diese lassen sich weiter unten einsehen.  Das Update auf die FRITZ!OS 7.19-74082 für die FRITZ!Box 7490 kann ab sofort bei AVM geladen und getestet werden. Nutzer der Laborversion können das Update über die FRITZ!Box herunterladen. Rufe die FRITZ!Box auf -> Gebe im Browser fritz.box ein und melde dich an -> Klicke auf Assistenten -> Update -> Starte das Update durch Klick auf Neues FRITZ!OS suchen und folge den Anweisungen um das neue FRITZ!OS zu erhalten. Sollte sich das Update nicht durchführen lassen, besteht alternativ die Möglichkeit, die FRITZ!Box per FRITZ!OS-Datei upzudaten. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 7.19-74082 für die FRITZ!Box 7490 herunterladen

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!OS 7.19-74082 für die FRITZ!Box 7490 herunterladen
    Achtung: Diese Labor-Firmware ist nur für die FRITZ!Box 7490 geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Internet ->

  • Behoben – Detailansicht von Geräten am LAN-Gastzugang zeigt leere / weiße Seite
  • Behoben – Diagnose > Funktion zeigt für FRITZ!Boxen im IP-Client-Modus eine falsche Fehlermeldung zur MyFRITZ!-Registrierung

WLAN ->

  • Behoben – Nach Wechsel der Verschlüsselung von WPA2 auf WPA2+3 auf dem MESH-Master können MESH-Repeater wieder eine Verbindung herstellen
    Behoben – Warnmeldung per Pushmail bei unverschlüsseltem Gastzugang (Hotspot) entfernt
    Behoben – Nach Umstellung des WPA-Modus von WPA2 auf WPA2+WPA3 verliert die MESH-Repeater-Box dauerhaft die Verbindung (7490)

Telefonie ->

  • NEU – Unterstützung für verschlüsselte Telefonie (TLS und SRTP) für Telekom, Easybell und dus.net

Heimnetz ->

  • Verbesserung – Darstellung gesperrter Geräten in den Gerätedetails verbessert
  • Änderung – Option zum Umschalten des WAN-Ports auf den Betrieb als 5. LAN-Port

System ->

  • NEU – Laborbegrüßungsseite mit Hinweisen zu Neuigkeiten
  • NEU – Sprach- und Landesauswahl hinzugefügt
  • Verbesserung – Detailverbesserung der Funktionsdiagnose im Bereich Internet
  • Verbesserung – Stabilität
  • Behoben – Funktionsdiagnose zeigte Verbindungsfehler für funktionierende Verbindungen zu Mesh-Repeatern
  • Behoben – Keine E-Mail-Benachrichtigung zu verfügbarem Update über myfritz.net

USB ->

  • Verbesserung – beim Erzeugen neuer Freigabelinks auf fritz.nas wird der Nutzer informiert, wenn die FRITZ!Box nicht aus dem Internet erreichbar ist
  • Behoben – unter Umständen können über Windows Netzlaufwerk keinen Ordner angelegt bzw. auf Dateien zugegriffen werden (betrifft NTFS formatierte Partitionen).

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome, Edge oder Firefox.