FRITZ!OS 7.19-73513 Labor für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht


FRITZ!OS 7.19-73513 Labor für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM stellt ab sofort das nächste FRITZ!OS als Laborversion für die FRITZ!Box 7490 zum Download zur Verfügung. Dieses FRITZ! Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates. Zum Auftakt startet das Labor für die FRITZ!Box mit neuen Funktionen und Verbesserungen für WLAN, Mesh, USB, FRITZ!Fon, Internet und System. Viele neue Funktionen sorgen für mehr Leistung, Komfort und Sicherheit im Heimnetz. So wird WP3 mit dieser Labor-Version in beiden FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 implementiert. Der neue Verschlüsselungsstandard bringt wesentliche Verbesserungen bei der Authentifizierung und Sicherheit von drahtlosen Netzwerken mit sich. Außerdem wird das Netzwerkprotokoll SMBv2/v3 unterstützt. Weitere interessante Features werden in den nächsten Wochen noch folgen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.19-73513 für die FRITZ!Box 7490 kann ab sofort bei AVM geladen und getestet werden. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 7.19-73513 für die FRITZ!Box 7490 herunterladen


Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!OS 7.19-73513 für die FRITZ!Box 7490 herunterladen
    Achtung: Diese Labor-Firmware ist nur für die FRITZ!Box 7490 geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Neue Features in FRITZ!OS 7.19-73513 für die FRITZ!Box 7490

  • WLAN: Unterstützung für WPA3.
  • Mesh: Erweitertes Mesh-Steering verbessert die WLAN-Leistung mobiler Geräte.
  • USB/Speicher: Unterstützung von aktuellen SMB-Versionen (SMBv2/v3).
  • FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe.
  • Internet: DNS over TLS zur verschlüsselten Auflösung von Domain-Namen.
  • System: zahlreiche Überarbeitungen und Verbesserungen in der Benutzeroberfläche.

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.19-73513 für die FRITZ!Box 7490

Internet ->

  • NEU: Unterstützung verschlüsselter Auflösung von Domain-Namen zu IP-Adressen (DNS over TLS)
  • Verbesserung: Systemereignis zu fehlgeschlagener Ticketeingabe (Kindersicherung)
  • Verbesserung: Anzeige und Änderungsmöglichkeit der IPv6 Interface ID unter Heimnetz > Netzwerk > Netzwerkverbindungen
  • Verbesserung: Zur Adressierung einer VPN-Gegenstelle können beliebige, nicht nur MyFRITZ!-, Domain-Namen verwendet werden
  • Verbesserung: Fehlkonfiguration durch Verwendung derselben Netzadresse auf beiden Seiten einer VPN LAN-LAN-Kopplung verhindert
  • Verbesserung: IP-Adressbereich für das Gastnetz vergrößert auf bis zu 253 Geräte
  • Änderung: IP-Kompression (Datenkompression) wird in VPN-Verbindungen nicht mehr unterstützt 

WLAN ->

  • NEU: Unterstützung für WPA3 (SAE) hinzugefügt
  • Änderung: Die Unterstützung der WPS-PIN-Methode wurde entfernt
  • Änderung: Überarbeitung der Meldungen zu WLAN unter System > Ereignisse
  • Der Betrieb als MESH-Repeater ist z.Zt. auf die WLAN-Verschlüsselung „WPA2“ eingeschränkt.

Telefonie ->

  • NEU: Die Push Service Mail „Anrufe“ erweitert um Rufe von Türsprechstellen (inkl. Bild)
  • Verbesserung: Rufnummern können mehreren Anrufbeantwortern zugeordnet werden und damit sind für diese Rufnummern via Zeitschaltungen bis zu 5 unterschiedliche Aufnahme- und Ansagemodi verwendbar (der jeweils erste für eine Rufnummer gerade aktive AB erhält den Ruf)
  • Verbesserung: Maximale Länge für die Warteansage von 8 auf 30 Sekunden erhöht
  • Verbesserung: Erweiterte Konfigurationsoptionen für den internen s0-Bus
  • Verbesserung: Eigene Registerkarte für abgewiesene Anrufe in der Anrufliste
  • Verbesserung: Neue VoIP-Anbieterprofile hinzugefügt  
  • Verbesserung: Option „Anmeldung immer über eine Internetverbindung“ bei vordefinierten SIP-Trunk Profilen hinzugefügt
  • Verbesserung: Detailliertere Systemereignisse für sicherheitsrelevante Einstellungsänderungen 

Heimnetz ->

  • Verbesserung: Erweiterung der Eigenschaften um „Mesh“ in der Übersicht der Netzwerkverbindungen 
  • Verbesserung: Zuverlässige Anzeige von neuen AVM-Powerline-Produkten im Heimnetz der FRITZ!Box
  • Verbesserung: Zuverlässigere Anzeige von niedrigen Daten im Heimnetz der FRITZ!Box
  • Änderung: Verschiebung des Menüs für Smart Home in die oberste Ebene und des Menüs DECT in den Bereich Telefonie 

Mesh ->

  • NEU: Erweitertes Mesh-Steering verbessert die WLAN-Leistung mobiler Geräte

DECT/FRITZ!Fon ->

  • NEU: Bei der Eingabe von Telefonnummern werden dazu passende Telefonbucheinträge vorgeschlagen
  • NEU: Startbildschirm zur Temperaturanzeige eines ausgewählten Sensors
  • NEU: Anzeige der FRITZ!Box-Systemereignisse mit OK-Taste im Startbildschirm FRITZ!Box
  • Verbesserung: Einrichtung einer neuen Rufnummernsperre im Handgerät vereinfacht
  • Verbesserung: Beschleunigte Telefonbuchanzeige für die FRITZ!Fon Handgeräte C4, C5 und C6 
  • Diese Funktionen stehen nach einem Update von FRITZ!OS 7.19 und der FRITZ!Fon-Geräte auf die Version 4.51 zur Verfügung.

System ->

  • NEU: Zeitraum für die Durchführung automatischer Updates festlegbar
  • Verbesserung: Möglichkeit zur Einstellung der Zeitzone
  • Verbesserung: Der vergebene Gerätename wird im Mesh an unterschiedlichen Stellen einheitlich angezeigt
  • Verbesserung: Push Service FRITZ!Box-Info erweitert um Heimnetzübersicht
  • Verbesserung: Push Service FRITZ!Box-Info um „Heimnetz“-Option erweitert
  • Verbesserung: Neue Menü-Icons für Übersicht und Smart Home
  • Verbesserung: Zurücksetzen-Funktion in den Details von Netzwerkgeräten zum Löschen aller Einstellungen für dieses Gerät
  • Verbesserung: Funktionsdiagnose erweitert in den Bereichen Mesh, DECT und WLAN
  • Verbesserung: Maximale Anzahl der Ereignisse im Push Service FRITZ!Box-Info erweitert
  • Verbesserung: Ereignisprotokoll wird um eine Update-Information erweitert (sichtbar erst mit dem nächsten Update)
  • Verbesserung: Updatevorgang bei automatischen Updates optimiert  
  • Änderung: Menüreihenfolge unterhalb von System geändert
  • Änderung: Default des WAN-Ports geändert auf WAN-Port (Update lässt die Einstellung als 5. LAN-Port unverändert)
  • Änderung: Das Warten auf die zusätzliche Bestätigung einer Änderung wird durch das Blinken aller LEDs angezeigt 

USB ->

  • NEU: Unterstützung von aktuellen SMB-Versionen (SMBv2/v3)

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.