FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!WLAN Repeater 1750E ist da


FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!WLAN Repeater 1750E ist da

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat heute mit FRITZ!OS 6.90 auch für den FRITZ!WLAN Repeater 1750E ein neues Firmware-Update mit der Versions-Nummer 144.06.90 zum Download freigegeben. Das FRITZ!OS 6.90 bringt noch mehr WLAN-Mesh-Leistung. Außerdem stärkt das Update die FRITZ!-Produkte in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Stabilität. WLAN-Mesh ist ein neuer Trend im Heimnetz und bei FRITZ! schon lange vorhanden. Ein Mesh-Netzwerk stellt sicher, dass überall Zuhause für alle Geräte schnelles, stabiles WLAN mit hohen Datenraten bereitsteht. Diesen Mesh-Komfort erweitert AVM mit FRITZ!OS 6.90. Alle Produkte tauschen sich im Mesh noch besser untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Mit jedem neuen Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update durchzuführen. Das Update mit der Versions-Nummer 144.06.90 lässt sich ab sofort sowohl über die Oberfläche des Repeaters als auch über die Webseite von AVM laden.

FRITZ!OS 6.90

Download -> FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!WLAN Repeater 1750E herunterladen


Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf dem Gerät gespeichert ist und alle Funktionen steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener Funktionen und oft auch neue Funktionen.

Die Version 134.06.90 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Mehr Komfort und Leistung durch Unterstützung von WLAN-Mesh
  • Alle FRITZ!Box-Einstellungen zu WLAN-Mesh werden automatisch übernommen
  • Unterstützung von WLAN Band Steering
  • WPS zur Anmeldung neuer WLAN-Geräte lässt sich nun auch an Repeatern auslösen
  • Unterstützung von Repeaterketten – Ein Repeater kann nun per Knopfdruck an einem anderen Repeater angemeldet werden
  • Dynamischer Uplink: Repeater suchen bei Verbindungsverlust selbständig nach einer alternativen Verbindung

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.