FRITZ!Box 7270 v2 Firmware Version 54.05.04 int. vom 21.07.2011


FRITZ!Box 7270 v2 Firmware Version 54.05.04 int. vom 21.07.2011

AVM hat für die Internationale Edition des DSL Modems und WLAN- und LAN-Routers FRITZ!Box 7270 v2 ein neues Firmware-Update mit der Versions-Nummer 54.05.04 freigegeben und zum Download bereitgestellt. Einen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten.

FRITZ!Box

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Hier findet ihr eine Zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in der FRITZ!Box 7270 v2 Firmware v54.05.04:

Version 54.05.04 – Neue Leistungsmerkmale

  • Kindersicherung: erweitert um Filter für Internetseiten und -Anwendungen.
  • Erweiterung von IPv6 um Dual Stack Lite für die Erreichbarkeit von IPv4-Gegenstellen über reine IPv6-Anbindung.
  • Neu FRITZ!Fon MT-F nun in 5 Sprachen.
  • Neue DECT-Funktionen: RSS-Feeds mit Bildern und eigenen Klingelton nutzen.
  • Einfach zu einer anderen FRITZ!Box wechseln: Einstellungen selektiv übernehmen, auch von älteren FRITZ!Box-Modellen.

Version 54.05.04 – Verbesserungen

  • Internet: NEU – Kindersicherung mit Filtern für Internetseiten und -Anwendungen.
  • Internet: NEU – Unterstützung DS-Lite für Verbindungen zu IPv4-Gegenstellen über native IPv6-Zugänge.
  • Internet: Automatische Einrichtung durch den Anbieter via TR-069 erweitert auf IPv6-Verbindungen.
  • Internet: IPv6 – Dual Stack Lite ermöglicht die Erreichbarkeit von IPv4-Gegenstellen über eine reine IPv6-Anbindung.
  • Internet: IPv6 – Neues Tunnelprotokoll RFC 5969: IPv6 Rapid Deployment on IPv4 Infrastructures (6rd).
  • Internet: IPv6 – Workaround: Windows 7 akzeptierte bis zum Reboot nicht mehr den gleichen Prefix, wenn dieser einmalig invalidiert wurde.
  • Internet: Import von VPN-Einstellungen erweitert um Hinzufügen und Überschreiben von Verbindungen.
  • Internet: Unterstützung von VPN-Verbindungen zu Microsoft TMG-Server.
  • Internet: Sporadisch gehäufte DynamicDNS-Aktualisierungen beseitigt.
  • Internet: DNSSEC-Unterstützung erweitert.
  • DECT: NEU – FRITZ!Fon MT-F unterstützt nun Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch (abhängig von konfigurierter FRITZ!Box Sprache).
  • DECT: NEU – Anzeige von RSS-Feeds mit darin enthaltenen Bildern im FRITZ!Fon MT-F und C3.
  • DECT: NEU – mit FRITZ!Fon C3 und MT-F eigene MP3-Klingeltöne nutzen.
  • DECT: Beschleunigung der Menüs und Listendarstellung, verbessertes Handling von Telefonbuch, Anruflisten und Anrufbeantworter im FRITZ!Fon C3, MT-F und MT-D.
  • Telefonie: Öffnen empfangener Faxe oder Sprachnachrichten aus der Anrufliste.
  • Telefonie: Dritter Weckruf unterstützt.
  • Telefonie: Wählhilfe-Dialog verbessert.
  • Telefonie: Neue Anrufbeantworter-Nachrichten an IP-Telefonen signalisieren (MWI).
  • Telefonie: Interoperabilität bei Faxübertragungen verbessert (T.38).
  • Speicher (NAS): NEU – Mediaserver und Speicherfreigabe (smb) können umbenannt werden.
  • Speicher (NAS): NEU – Medienfreigabe auf ausgewählte Partition begrenzbar (UPnP-AV).
  • Speicher (NAS): NEU – Getrennte Kennwörter für Speicherfreigaben im Heim Netz und Internet.
  • Speicher (NAS): NEU – Anzeige der FRITZ!Box Speicher in der Windows Netzwerkumgebung (smb share announcement).
  • Speicher (NAS): Komplett überarbeiteter UPnP-AV Mediaserver 4.0.
  • System: NEU – Einstellungen selektiv übernehmen, auch von älteren FRITZ!Box-Modellen.
  • System: NEU – Anzeige laufender Telefonate oder aktueller Netzwerkaktivitäten auf der Startseite.
  • System: TR-064 – Automatische Telefonie Geräte-Einrichtung (FRITZ!App Fon).