FRITZ!Box 7590 A/CH Labor-Firmware 154.06.98-53358 vom 28.03.2018


FRITZ!Box 7590 A/CH Labor-Firmware 154.06.98-53358 vom 28.03.2018

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat auch für die internationalen und A/CH-Editionen der FRITZ!Box 7590 eine neue Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 154.06.98-53358 veröffentlicht. Das Update auf die FRITZ!OS 6.98-53357 steht also sowohl für die internationalen als auch für die A/CH-Editionen des VDSL/DSL-Modems, WLAN- und LAN-Routers zum Download bereit. Das heutige Update auf die FRITZ!OS 6.98-53357 umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen in den Bereichen Internet, Telefonie, WLAN, UMTS/USB und System, die sich weiter unten einsehen lassen, mit neuen Features ist also nicht zu rechnen. Dieses FRITZ! Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates. Das Update auf die FRITZ!OS 6.98-53358 für die FRITZ!Box 7590 kann sowohl über die FRITZ!Box Benutzeroberfläche als auch über die AVM Webseite geladen und getestet werden. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder direkt bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 6.98-53358 für die FRITZ!Box 7590 herunterladen

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Verbesserungen in FRITZ!OS 6.98-53358

Internet ->

  • improved – removed a possiblity to avoid child protection

Telephony ->

  • fixed – error after recreating or edition internet-telephony-numbers

System ->

  • improved – Push services renewed

WIFI ->

  • improved – stability
  • fixed – IP-lease problems with Guest Access
  • fixed – FRITZ!Box 7390 can be used as a wifi repeater again.
  • fixed – problem when switching from fixed to auto-channel

UMTS/USB ->

  • fixed – sporadically dropped GSM calls

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.