FRITZ!Box 7560 Labor-Firmware 149.06.88-46102 vom 23.08.2017


AVM hat eine neue Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 149.06.88-46102 für die FRITZ!Box 7560 veröffentlicht. Das Update verbessert die Stabilität und behebt viele kleine Probleme in den Bereichen Heimnetz und System. Die Repeater haben ein neues Feature erhalten: So zeigt die Verbindungsgrafik der Repeater jetzt an, an was für einem Gerätetyp der Repeater angemeldet ist. Dieses FRITZ! Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung für FRITZ!Box 7560 sowie FRITZ!WLAN Repeater 1750E, 1160, 450E, 310 und FRITZ!Powerline 1240E, 546E und 540E. Es erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige Funktionen für WLAN Mesh. Das Update mit der Versions-Nummer 149.06.88-46102 kann ab sofort über die AVM Webseite geladen werden. Detaillierte Infos zu FRITZ!Labor finden sich bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!Box 7560 Labor-Firmware 149.06.88-46102 herunterladen

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!Box 7560 Labor-Firmware 149.06.88-46102 vom 23.08.2017
    Achtung: Diese Labor-Firmware ist nur für FRITZ!Box 7560 geeignet! Diese Labor-Firmware hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Die Version 149.06.88-46102 enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-461xx

  • System: Behoben – Absturz der bei Nutzung der Email-Funktion auf FRITZ!Fon auftreten konnte.
  • Heimnetz: Behoben – Verbindungsgrafik zeigte z.T. ein laufendes Update nachdem dieses bereits erfolgreich beendet war.
  • Heimnetz: Behoben – Heimnetzgrafik zeigt Powerline Geräte mit unverständlicher Bezeichnung.
  • Heimnetz: Verbesserung – Die Einstellungsübernahme im Mesh ist nun auch bei deaktiviertem WLAN möglich.
  • Repeater: Neu – Verbindungsgrafik der Repeater zeigt an, an was für einem Gerätetyp der Repeater angemeldet ist.

Hinweise zum Laborupdate für die FRITZ!Box

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber auch zu Fehlfunktionen führen. Für Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome, Edge oder Firefox.