FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.07.08-64272 vom 17.12.2018


FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.07.08-64272 vom 17.12.2018

AVM hat heute eine neue Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 113.07.08-64272 für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. Mit diesem Update wird das Leistungsmerkmal AP-Steering integriert: Mit aktivem AP-Steering wird sichergestellt, dass das gesteuerte WLAN-Gerät stets bestmöglich verbunden ist und zugleich die Leistung des gesamten Heimnetzes optimiert. Dies geschieht automatisch, es sind keine Benutzereinstellungen notwendig. Die Funktion ist in der Voreinstellung aktiv, sie kann in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche unter WLAN -> Funkkanal -> Funkkanaleinstellungen anpassen durch Herausnehmen des Hakens „Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden“ deaktiviert werden.

FRITZ!Labor

Das Update auf die FRITZ!OS 7.08-64272 umfasst weitere Neuerungen, Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen in den Bereichen Internet, DECT/FRITZ!Fon, WLAN und System, diese lassen sich weiter unten einsehen. Die Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 113.07.08-64272 für die FRITZ!Box 7490 kann ab sofort bei AVM geladen und getestet werden. Nutzer der Laborversion können das Update auch über die FRITZ!Box Benutzeroberfläche herunterladen. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

Download -> FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.07.08-64272 herunterladen


Achtung: Diese Labor-Version für die FRITZ!Box 7490 kann nur mit einem Recover auf das offizielle FRITZ!OS zurück gestellt werden. Sie ist nicht geeignet für Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver. Die FRITZ!Box kann jederzeit mit Hilfe der beiliegenden recover.exe auf das offizielle FRITZ!OS umgestellt werden.

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:


  • FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.07.08-64272 herunterladen
    Achtung: Diese Labor-Firmware ist nur für die FRITZ!Box 7490 geeignet!
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Die FRITZ!Box auf den Stand vor Testbeginn zurücksetzen

Um die FRITZ!Box auf den Stand vor dem Beginn des Tests wiederherzustellen, kannst du die aktuelle Firmware über das Recover-Programm erneut installieren. Während des Zurücksetzens gehen alle Einstellungen der FRITZ!Box verloren. Die vor Beginn des Tests gesicherten Einstellungen kannst du über den Menüpunkt „System/Einstellungen sichern“ wiederherstellen.

Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.08-64272 für die FRITZ!Box 7490

DSL ->

  • NEU – die DSL Datenrate (Sync) kann nun auf Wunsch reduziert werden auf einen Wert der näher an der vertraglich zugesicherten Datenrate liegt. Dadurch wird die Empfindlichkeit der DSL Leitung gegenüber Störern reduziert.

Heimnetz ->

  • NEU – Topologieauszug in den Gerätedetails.

WLAN ->

  • NEU – neues Leistungsmerkmal „AP-Steering“ integriert. Nutzung von 11k/v-Informationen für ein aktives Roaming von WLAN-Geräten zwischen FRITZ!Boxen und Repeatern im MESH-System.

System ->

  • NEU – Einfacher Wechsel zurück zum aktuellen FRITZ!OS.
  • NEU – Abschalten aller LEDs für Licht-empfindliche Umgebungen.

DECT/FRITZ!Fon ->

  • NEU – WLAN Menü mit Anzeige des Gastzugang QR-Codes auf AVM Handgeräten mit Farbdisplay.
  • NEU – WLAN Menü mit WPS Connect für Gastzugang.
  • NEU – Am Handgerät abgespielte Titel aus dem Mediaplayer können nun auch schnell vor-, bzw. zurückgespult werden.
  • NEU – Sperren von Anrufernummern direkt aus den Handgeräte-Ruflisten.
  • NEU – Einrichten und Löschen von Rufumleitungen direkt aus dem Handgerätemenü.
  • NEU – Unterstützung von https auch für Live-Bilder, bspw. für Bilder einer Türsprechstelle.

USB/UMTS ->

  • NEU – Push Service für via Mobilfunkstick empfangene SMS.

Verbesserungen in FRITZ!OS 7.08-64272 für die FRITZ!Box 7490

Internet ->

  • Behoben – Wechsel der Verbindungsart von IP-Client auf Internet-Router erzeugt ungültige IP-Einstellungen.
  • Behoben – Zugangsprofile „Standard“ und „Gast“ mit Einstellungen für hier nicht nutzbares Budget.

DECT/FRITZ!Fon ->

  • Verbesserung – Abspielbarkeit von https Internetradio- und Podcastsstreams.
  • Behoben – Internet-Radiosendern gestört: rhythmische Tonaussetzer.

System ->

  • Behoben – Aus dem Fenster für VPN-Einstellungen können Einstellungen nicht kopiert werden.
  • Behoben – Eingabe der IPv6 Interface ID 0:0:0:0:* nicht möglich.
  • Behoben – Push Service für verpasste Anrufe default aktiv für alle Anrufe.

WLAN ->

  • Behoben – Option „WLAN-Koexistenz“ funktioniert wieder zuverlässig (2,4 GHz).
  • Behoben – WLAN-Einstellungen (Kanal, WLAN-Standard etc.) nicht mehr auswählbar, wenn deaktiviert.
  • Behoben – Zeilenumbrüche auf der Vorschaltseite für den WLAN-Gastzugang wurden nicht gespeichert.
  • Behoben – Sicherheitseinstellungen auf Mesh-Repeatern auswählbar trotz aktiver Einstellungsübernahme.

Hinweise zum Laborupdate ->

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen. Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Wichtige Hinweise: Dieses FRITZ!Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige Funktionen des nächsten großen Updates.