FRITZ!Box 7390 int. Firmware Version 84.06.20 vom 29.10.2014


FRITZ!Box 7390 int. Firmware Version 84.06.20 vom 29.10.2014

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat im Laufe des gestrigen Tages sowohl für die Internationale Edition als auch für die Austria/Schweiz Edition des VDSL/DSL Modems und WLAN- und LAN-Routers FRITZ!Box Fon WLAN 7390 die Version 6.20 von FRITZ!OS veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das Firmware-Update mit der Versions-Nummer 84.06.20 bringt Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher, Smart Home, Kindersicherung und mehr. Erstmals steht für die FRITZ!Box 7390 auch eine Auto-Update-Funktion zur Verfügung. Damit stehen Anwendern von FRITZ!Box mehrere Optionen zur Verfügung, um neue FRITZ!OS-Versionen zu erhalten. Das 16 Megabyte große Firmware-Update mit der Versions-Nummer 84.06.20 lässt sich ab sofort sowohl über die Download Funktion der FRITZ!Box-Oberfläche als auch über die AVM-Webseite herunterladen.

FRITZ!OS

Download -> FRITZ!OS 6.20 für FRITZ!Box Fon WLAN 7390 herunterladen


Die Firmware steht auf den folgenden AVM-Webseiten zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Die Version 84.06.20 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Leistungsfähiger bei DSL, Internet und WLAN
  • Neue Diagnose für Funktion und Sicherheit
  • FRITZ!NAS mit HTML-Mediaplayer
  • Neue Möglichkeiten bei der Telefonie
  • Optimierungen bei DSL-Vectoring für mehr Leistung am VDSL-Anschluss
  • Smart Home mit Temperaturanzeige und Countdown
  • Kindersicherung noch robuster
  • Mobile Geräte mit Touchscreens perfekt integriert

Version 84.06.20 -> Neues in FRITZ!OS ab 6.20

  • NEU – Verbesserungen der Interoperabilität mit DSLAMs bei ADSL und VDSL.
  • NEU – Verbesserte Interoperabilität für VDSL2-Vectoring der Deutschen Telekom .
  • NEU – Unterstützung von LTE-Mobilfunk-Sticks am USB-Anschluss.
  • NEU – Unterstützung für neuere Mobilfunk-Sticks per USB-Tethering .
  • NEU – MyFRITZ!-Zugang bei Zugangsart Mobilfunk (3G) der FRITZ!Box.
  • NEU – Ersteinrichtungsassistent erweitert um Mobilfunkeinstellungen .
  • NEU – Kindersicherung einfacher einzurichten und robuster gegen Umgehungsversuche.
  • NEU – Eingabe der Kindersicherung-Onlinezeiten jetzt auch komfortabel mit Tablet oder Smartphone.
  • NEU – VPN-Verbindungen unterstützen jetzt zusätzliche Diffie-Hellman-Gruppen 5, 14 und 15.
  • NEU – WPS für den WLAN-Gastzugang / privater Hotspot in der Bedienoberfläche fritz.box auslösen.
  • NEU – Eingabe der WLAN-Zeitschaltung jetzt auch komfortabel mit Tablet oder Smartphone.
  • NEU – WLAN-Autokanal kann über die Bedienoberfläche aktualisiert werden.
  • NEU – Ersteinrichtung um WLAN-Information erweitert (Anzeige SSID, Schlüssel, Option zur Änderung).
  • NEU – Detaillierte Informationen zu verbundenen WLAN-Geräten (Rx/Tx Datenrate, RSSI-Wert, WLAN-Standard etc.).
  • NEU – Option für WLAN-Autokanal zur Beschränkung auf Kanäle ohne DFS (keine Beeinflussung durch RADAR).
  • NEU – Call-by-Call als Wahlregeln für IP-basierte Telefonanschlüsse der Deutschen Telekom unterstützt.
  • NEU – Eingabe der Anrufbeantworter-Zeitschaltung jetzt auch komfortabel mit Tablet oder Smartphone.
  • NEU – Neue, kombinierte Anrufliste (inklusive Anrufbeantworternachrichten) auf linker Anzeigetaste „Anrufe“.
  • NEU – Unterstützung für wichtige Personen und personalisierte Klingeltöne im Zusammenhang mit dem Google-Telefonbuch.
  • NEU – Übernahme von eigenem Klingelton und Hintergrundbild direkt aus Mediaplayer.
  • NEU – Alle FRITZ!Fon-Modelle: Signalton beim Einstellen des Handgerätes in die Ladeschale.
  • NEU – Alle FRITZ!Fon-Modelle: bei aktivem Babyfon in Statuszeile „Klingelsperre aktiv“ anzeigen.
  • NEU – FRITZ!Fon C4, MT-F und C3: Live-Bildanzeige für FRITZ!AppCam und Webcams mit JPEG-Bildern.
  • NEU – FRITZ!Fon C4 und MT-F: Headset-Taste zum Annehmen/Auflegen unterstützt.
  • NEU – FRITZ!Fon C4 und MT-F: Schnelle Startbildschirmauswahl durch 2x Menü-Taste oder lange OK-Taste.
  • NEU – FRITZ!Fon C4: Kurzzeittimer unter Komfortdienste .
  • NEU – FRITZ!Fon C4: Klingeln durch drehen aufs Display unterdrücken.
  • NEU – FRITZ!Fon C4: Aufwecken des Displays bei Bewegung.
  • NEU – FRITZ!Fon C4: automatisches drehen des Bildschirms beim Lesen von RSS-Nachrichten oder Mails (Lagesensor) .
  • NEU – FRITZ!Fon C4: Beleuchtung in Abhängigkeit vom Umgebungslicht ansteuern.
  • NEU – Einfacher Wechsel des Zugangsprofils der Kindersicherung für ein Gerät in der Heimnetzübersicht.
  • NEU – Detailinformationen für FRITZ!Powerline-Geräte in der Heimnetzübersicht erweitert (Einstellungen, Updaten, Verbindungsinformationen, MIMO).
  • NEU – Live-TV-Seite für T-Entertain-Anschlüsse erweitert um die Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe.
  • NEU – komfortabler HTML-Multimediaplayer in http://fritz.nas für Fotos, Musik und Video integriert.
  • NEU – Upload per Drag & Drop von einzelnen oder mehreren Dateien im Internet-Browser möglich.
  • NEU – Suche nach Metadaten (Erstellungsdatum, Änderungsdatum, Größe) möglich.
  • NEU – Umbenennen mehrerer Dateien auf einmal ist nun möglich.
  • NEU – Freigegebene Dateien und Ordner werden mit eigenem Icon angezeigt.
  • NEU – Unterstützung von in Google Play Music erstellten Playlisten.
  • NEU – Unterstützung des Google „All Inclusive“ Musik-Abo-Services.
  • NEU – Temperaturmessung durch FRITZ!DECT 100/200 und Anzeige in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, über MyFRITZ! und FRITZ!Fon.
  • NEU – Countdown-Option mit FRITZ!DECT 200, die nach einstellbarer Zeitspanne die Steckdose aus- oder einschaltet.
  • NEU – Hauptmenü und Assistenten erweitert um Diagnose für Sicherheit und Funktion der FRITZ!Box.
  • NEU – Optionen für ein automatisches Update von FRITZ!OS**.
  • NEU – Übersichtliche und transparente Zusammenfassung von Einstellungen und Informationen mit Bezug auf Sicherheit unter Diagnose/Sicherheit .
  • NEU – Information über die letzten Benutzer-Anmeldungen an der FRITZ!Box-Oberfläche.
  • NEU – Unterstützung bei der Wahl eines sicheren Kennworts im Bereich WLAN, Sicherung und FRITZ!Box-Benutzer .
  • NEU – Unterstützung von HTTPS auch für den lokalen Zugriff auf die Benutzeroberflächen fritz.box, fritz.nas, myfritz.box.
  • NEU – Unterstützung des derzeit sichersten Standards von TLS 1.2 (SSL mit AES) für die https-Verbindung mit der FRITZ!Box.
  • NEU – Import- und Export-Möglichkeit für das SSL-Zertifikat, das die FRITZ!Box verwendet (Internet/Freigaben/FRITZ!Box-Dienste).
  • NEU – Unterstützung der Massenspeicherfunktion von UTMS-Sticks.

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.