FRITZ!Box 6590 Labor-Firmware 148.06.110-56615 vom 07.06.2018


FRITZ!Box 6590 Labor-Firmware 148.06.110-56615 vom 07.06.2018

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat für die FRITZ!Box 6590 Cable erstmalig eine Labor-Firmware veröffentlicht. Dieses Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige Funktionen des nächsten Updates. Zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen rund um Mobilfunk, WLAN, MyFRITZ!, USB/NAS, DECT/FRITZ!Fon, Telefonie und weiteren spannenden Themen. Zu den Highlights gehören unter anderem die parallele Nutzung des Internetzugangs über Mobilfunk und DSL bzw. WAN, neue Fallback-Optionen für den Internetzugang, WLAN Mesh, der neue FRITZ! Hotspot, die verbesserte USB-Performance und neue Funktionen für FRITZ!Fon-Geräte. Die Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 148.06.110-56615 für die FRITZ!Box 6590 Cable kann bei AVM geladen und getestet werden. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!Labor

Download -> FRITZ!OS 6.110-56615 für die FRITZ!Box 6590 herunterladen


Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Die FRITZ!Box auf den Stand vor Testbeginn zurücksetzen

Um die FRITZ!Box auf den Stand vor dem Beginn des Tests wiederherzustellen, kannst du die aktuelle Firmware über das Recover-Programm erneut installieren. Während des Zurücksetzens gehen alle Einstellungen der FRITZ!Box verloren. Die vor Beginn des Tests gesicherten Einstellungen kannst du über den Menüpunkt „System/Einstellungen sichern“ wiederherstellen.


Das Update enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

Version 148.06.110-56615 -> Neue Features

  • Erstmals für FRITZ!Box 6590 Cable: WLAN Mesh
  • Neues für den FRITZ! Hotspot
  • weniger Wartezeit bei der Belegung von WLAN-Kanälen >48 im 5 GHz-Band („Zero Wait DFS“)
  • MyFRITZ!-Internetzugriff auf FRITZ!Box nun ohne Sicherheitshinweise im Browser
  • Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert
  • Unterstützung des Hersteller-übergreifenden Standards für Smart-Home-Geräte DECTULE/HAN-FUN
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon-Geräte
  • Zeitschaltung für Rufumleitungen: einmal einrichten – immer erreichbar
  • Rufnummern auf weitere FRITZ!Box im Heimnetz übertragen
  • Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom

Hinweise zum Laborupdate ->

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen. Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Wichtige Hinweise: Dieses FRITZ!Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlaubt heute schon einen Ausblick auf zukünftige Funktionen des nächsten großen Updates.