FRITZ!Box 3272 int. Firmware Version 126.06.30 ist da


FRITZ!Box 3272 int. Firmware Version 126.06.30 ist da

AVM hat für die Internationale und für die Austria-Schweiz Edition des DSL Modems und WLAN und LAN-Routers FRITZ!Box 3272 das Update auf die FRITZ!OS 6.30 veröffentlicht. Mit der neuen Version wird der Abruf von Internetseiten bei ausgelastetem Anschluss beschleunigt sowie die VPN-Interoperabilität zu Fremdgegenstellen verbessert. Außerdem enthält das Update Anpassungen zur besseren Unterstützung aktueller Angebote bei den Internetanbietern. Weitere Verbesserungen an der DSL-Software erlauben Steigerungen von Stabilität und Übertragungsrate an verschiedenen Anschlüssen. Das Firmware-Update steht ab sofort sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch bei AVM zum Download bereit.

FRITZ!OS

Download -> FRITZ!OS 6.30 für die FRITZ!Box 3272 int. herunterladen


Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf dem Gerät gespeichert ist und alle Funktionen steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener Funktionen und oft auch neue Funktionen.

Die Version 126.06.30 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen.

  • Abruf von Internetseiten bei ausgelastetem Anschluss beschleunigt
  • VPN-Interoperabilität zu Fremdgegenstellen verbessert
  • FRITZ!OS 06.30 enthält Anpassungen zur besseren Unterstützung aktueller Angebote bei den Internetanbietern.
  • Für Vodafone-Kunden gibt es mit dem neuen FRITZ!OS eine weitere Verbesserung. Die im Rahmen der Erstinstallation von FRITZ!Box eingegebenen Vodafone-Zugangsdaten richten die FRITZ!Box jetzt noch komfortabler auf den gebuchten Anschluss ein.
  • Weitere Verbesserungen an der DSL-Software erlauben eine Steigerung von Stabilität und Übertragungsrate an verschiedenen Anschlüssen.
  • Außerdem sind die DSL-Diagnosedaten für den Fall einer Fehleranalyse erweitert worden, um für zukünftige Optimierungen noch genauer analysieren zu können.

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.