Excel Soccer für die Fußball-EM 2016 ist jetzt erhältlich


Der Entwickler von professionellen Excel-Lösungen Mourad Louha hat vor dem Start der vom 10. Juni bis hin zum 10. Juli stattfindenden Fußball-EM 2016 die Excel-Soccer Turnierverwaltung, mit dessen Hilfe sich Spiele und Platzierungen verwalten lassen, veröffentlicht. Damit steht Fußballfans, wie schon bei fast allen großen Fußballturnieren der vergangenen Jahre, der gewohnte Service zur Verfügung. Die Excel-Soccer Turnierverwaltung ist die fünfte Auflage des bewährten WM und EM-Planers aus den vergangenen Jahren. Neben der Verwaltung der Spiele und Platzierungen, enthält es ein Tippspiel mit bis zu 128 Teilnehmern, die gegebenenfalls in vier Gruppen zu je 32 Personen aufgeteilt werden können. Darüber hinaus ermöglichen die vielfältigen Einstellungen, die Feinjustierung. Die Excel-Soccer Turnierverwaltung erfordert Excel 2007 oder höher, ältere Versionen von Excel werden nicht unterstützt. Die Excel-Soccer Turnierverwaltung lässt sich ab sofort bei de.excel-soccer.de herunterladen.

Excel Soccer für die Fußball-EM 2016 in Frankreich

Excel Soccer zur Fußball-Europameisterschaft 2016 – Jetzt herunterladen

Excel-Soccer steht in den Sprachen Deutsch, English und Französisch bereit:

Excel-Soccer Turnierverwaltung -> Beschreibung

Die Excel-Soccer Turnierverwaltung zur Fußball-EM 2016 ist die fünfte Auflage des bewährten WM und EM-Planers aus den vergangenen Jahren. Der Excel-Soccer steht im Auslieferungszustand in Deutsch, Englisch und Französisch zur Verfügung. Der Excel-Soccer Basic verwendet ausschließlich Excel-Funktionen und keine Makros. Der Excel-Soccer Basic steht als kostenlose Version zur Verfügung. Neben der Verwaltung der Spiele und Platzierungen, enthält der Excel-Soccer ein Tippspiel mit bis zu 128 Teilnehmern, die gegebenenfalls in vier Gruppen zu je 32 Personen aufgeteilt werden können. Vielfältige Einstellungen ermöglichen die Feinjustierung der Anwendung.

Ähnliche Beiträge

Die Excel-Soccer Turnierverwaltung zur Fußball-EM 2016 ist ein Projekt von Mourad Louha.