Erneutes Verbinden von Outlook 2016 oder 2013 mit Outlook.com

Erneutes Verbinden von Outlook 2016 oder 2013 mit Outlook.com

Microsofts Outlook.com-Team verschickt an alle Nutzer eines Outlook.com Accounts, die ein E-Mail-Konto von Outlook.com mit einer Desktopversion von Outlook 2016 oder Outlook 2013 verknüpft haben, eine E-Mail mit dem Hinweis, dass sie Outlook 2016 oder 2013 erneut mit dem Outlook.com-Konto verknüpfen müssen, damit sie weiterhin auf Outlook.com-E-Mails zugreifen können. Sollte das Konto nicht erneut verknüpft werden, werden laut Microsoft die E-Mails nicht mehr mit Outlook 2016 oder 2013 synchronisiert. Die E-Mails werden erst dann mit Outlook 2016 oder 2013 synchronisiert, wenn das Konto erneut verknüpft wird.

Outlook

Diese Änderung gilt ausschließlich für Outlook.com-Konten, auf die über Outlook 2016 oder 2013 zugegriffen wird. Andere E-Mail-Konten beispielsweise von Office 365, Exchange oder Drittanbietern müssen Sie nicht erneut verknüpfen. Außerdem lassen sich Outlook.com-E-Mails nach wie vor über alle gängigen Webbrowser senden, empfangen und aufrufen.

Was passiert, wenn ich mein Outlook.com-Konto nicht erneut mit Outlook 2016 oder Outlook 2013 verknüpfe?

  • Ihre Outlook.com-E-Mails werden dann bald nicht mehr mit Outlook 2016 oder Outlook 2013 synchronisiert. Sie können jedoch weiterhin jederzeit über einen Webbrowser auf Ihre Outlook.com-E-Mails zugreifen.

Muss ich Outlook 2016 oder Outlook 2013 auch erneut mit anderen Konten (Exchange, Office 365, Gmail usw.) verknüpfen?

  • Nein, Sie müssen Outlook 2016 oder Outlook 2013 lediglich erneut mit Ihren Outlook.com-Konten verknüpfen.

Gehen E-Mails verloren, wenn ich mein Konto erneut verknüpfe?

  • Nein, beim erneuten Verknüpfen des Kontos bleiben all Ihre E-Mails erhalten. Auf Ihre E-Mails und Kalenderdaten können Sie weiterhin über das Internet zugreifen. Durch die erneute Verknüpfung werden Ihre E-Mails und Kalenderdaten von Outlook.com wieder mit Ihrer Outlook-Desktopversion synchronisiert.

Erneutes Verbinden der Desktopversion von Outlook 2016 oder Outlook 2013 mit Outlook.com

Hier wird Schritt für Schritt beschrieben, wie sich ein E-Mail-Konto von Hotmail oder Outlook.com für die Verwendung mit Outlook 2003, 2007, 2010, 2013 oder 2016 einrichten lässt:

Eine Anleitung, wenn beim erneuten Verknüpfen von Outlook 2016 oder 2013 mit einem Outlook.com-Konto Probleme auftreten, findet sich im folgenden Hilfeartikel von Microsoft.