Corona-Warn-App für iPhone und Android bekommt mit dem nächsten Update ein Kontakt-Tagebuch


Das Robert Koch-Institut hat im Laufe des gestrigen Tages ein größeres Update für die Corona-Warn-App für iPhone und Android angekündigt. So bekommt die Corona-Warn-App mit dem nächsten Update auf Version 1.10 ein Kontakt-Tagebuch. Die Nutzer der App können darin Begegnungen und Orte notieren. Wen habe ich in den letzten vierzehn Tagen getroffen? Welche Orte habe ich in den vergangenen zwei Wochen besucht? Für das Gesundheitsamt und das damit verbundene Aufspüren von Infektionsketten sind das wichtige Informationen. Aber wer kann sich schon so lange zurückerinnern? Das Kontakt-Tagebuch ist daher eine nützliche Gedächtnisstütze. Die neue Version 1.10 mit Kontakt-Tagebuch ist gerade im Beta-Test und steht bald zum Download bereit. Dann erhalten wir vom RKI detailliertere Informationen darüber, wie das neue Feature genau funktioniert. Die Corona-Warn-App erfordert ein Gerät mit mindestens iOS 13.6 oder Android 6.0 und ist im iTunes App Store und im Google Play Store verfügbar. Weitere Informationen dazu finden sich weiter unten oder im offiziellen Blog.

Corona-Warn-App für iOS und Android

Download -> Corona-Warn-App für iOS und Android herunterladen

Die Corona-Warn-App ist im iTunes App Store und im Google Play Store verfügbar:

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Corona-Warn-App für iOS und Android -> Beschreibung via App Store

Das Robert Koch-Institut als zentrale Einrichtung des Bundes im Bereich der Öffentlichen Gesundheit und als nationales Public-Health-Institut veröffentlicht die Corona-Warn-App für die gesamte Bundesregierung. Die App fungiert als digitale Ergänzung zu Abstandhalten, Hygiene und Alltagsmaske. Wer sie nutzt, hilft, Infektionsketten schnell nachzuverfolgen und zu durchbrechen. Die App merkt sich dezentral unsere Begegnungen mit anderen und informiert uns digital, wenn wir Begegnungen mit nachweislich infizierten Personen hatten. Dabei sammelt sie jedoch zu keiner Zeit Informationen zur Identität ihrer Nutzerinnen und Nutzer. Wer wir sind und wo wir sind, bleibt geheim – und unsere Privatsphäre bestens geschützt.

Ähnliche Beiträge

Die Corona-Warn-App erfordert ein Gerät mit mindestens iOS 12.0 oder Android 6.0.

via Blog zur Corona-Warn-App