Corona-Warn-App für Android und iPhone bekommt wichtiges Update › Die neue Version behebt viele Probleme mit der App


Das Robert Koch-Institut hat ein weiteres Update für die Corona-Warn-App für iOS und Android veröffentlicht. Das neue Update für die Corona-Warn-App für iOS umfasst Verbesserungen bei der Einplanung der Hintergrundaktualisierung für die Risiko-Ermittlung. So hatte die App unter iPhone zwar wie versprochen ständig anonyme Codes mit anderen Nutzern ausgetauscht, die Warnung vor gefährlichen Begegnungen erfolgte allerdings nicht im Hintergrund, sondern nur wenn die App aktiv geöffnet war. Die Entwickler haben mit diesem Update einen Weg gefunden, die betriebssystembedingten Einschränkungen zu umgehen, bis Apple das Problem selbst gelöst habe. Mit dem Update für die Corona-Warn-App für Android stehen euch Erweiterungen für die Risiko-Ermittlung und verbesserte Texte zur Verfügung. Außerdem wurde die Barrierefreiheit verbessert. Darüber hinaus ist die App in türkischer Sprache verfügbar. Zu guter Letzt wird die Anzeige der aktiven Tage, die Meldung zum nicht ausreichenden Speicher sowie einen Zeitzonen-Fehler behoben. Die neue Corona-Warn-App erfordert ein Gerät mit mindestens iOS 13.5 oder Android 6.0 und ist ab sofort im iTunes App Store und im Google Play Store verfügbar. Die wichtigsten Fragen und Antworten über die Corona-Warn-App, finden sich hier.

Corona-Warn-App für iOS und Android

Download -> Corona-Warn-App für iOS und Android herunterladen

Die neue Corona-Warn-App für iOS und Android kann ab sofort geladen werden:

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Wie funktioniert diese Technologie?

  • Nachdem du die App geladen und „Kontaktbenachrichtigung“ aktiviert hast, sendet dein iPhone regelmäßig eine Reihe verschlüsselter Zufallscodes über Bluetooth, die sich immer wieder ändern und nicht mit dir in Verbindung gebracht werden können. Dein iPhone tauscht diese Zahlen mit anderen iPhones und Android-Smartphones in deiner Nähe aus und speichert diese sicher.Mindestens einmal täglich schicken die Gesundheitsbehörden verifizierte Zufallscodes an dein iPhone. Diese Zufallscodes gehören zu Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Sollte es zwischen den Codes auf deinem iPhone und der geladenen Liste eine Übereinstimmung geben, verifizieren die Gesundheitsbehörden, ob du dem Coronavirus ausgesetzt warst und bestimmen, ob du einen Hinweis mit Tipps für die empfohlenen nächsten Schritten erhältst.

Sind meine Daten sicher?

  • Nur öffentliche Gesundheitsbehörden haben Zugriff auf die Technologie, die Hinweise auf Kontakt mit SARS-CoV-2 generieren kann. Und ihre Apps müssen bestimmte Kriterien in den Bereichen Datenschutz und Sicherheit erfüllen. Um deine Privatsphäre darüber hinaus zu schützen und ein Tracking zu verhindern, ändern sich alle zehn bis zwanzig Minuten die Zahlen, die du sendest. Das System ist so konzipiert, dass weder Apple noch Google Zugriff auf personenbasierte Informationen haben.

Was macht die App, wenn ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde?

  • Wenn du positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurdest, kannst du selbst entscheiden, ob du dies in der App angeben möchtest. Mit deiner Zustimmung teilt die App deine zufällig generierten Zahlen mit den Gesundheitsbehörden – damit diese andere Benutzer informieren können, mit denen du in den vergangenen 14 Tagen in Kontakt warst.

Kann ich die Kontaktbenachrichtigung deaktivieren?

  • Ja. Du kannst die Technologie jederzeit durch Entfernen der App oder in den Einstellungen deaktivieren. Gehe zu Einstellungen > Datenschutz > Health > COVID-19-Kontaktprotokoll oder Einstellungen > Datenschutz > Bluetooth > COVID-19-Kontaktprotokoll, um die Datenprotokollierung zu deaktivieren.

Corona-Warn-App für iOS und Android -> Beschreibung via App Store

Das Robert Koch-Institut als zentrale Einrichtung des Bundes im Bereich der Öffentlichen Gesundheit und als nationales Public-Health-Institut veröffentlicht die Corona-Warn-App für die gesamte Bundesregierung. Die App fungiert als digitale Ergänzung zu Abstandhalten, Hygiene und Alltagsmaske. Wer sie nutzt, hilft, Infektionsketten schnell nachzuverfolgen und zu durchbrechen. Die App merkt sich dezentral unsere Begegnungen mit anderen und informiert uns digital, wenn wir Begegnungen mit nachweislich infizierten Personen hatten. Dabei sammelt sie jedoch zu keiner Zeit Informationen zur Identität ihrer Nutzerinnen und Nutzer. Wer wir sind und wo wir sind, bleibt geheim – und unsere Privatsphäre bestens geschützt.

Ähnliche Beiträge

Die Corona-Warn-App erfordert ein Gerät mit mindestens iOS 13.5 oder Android 6.0.