AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.80 für FRITZ!Box 5590 Fiber


Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat im Laufe der Woche das Glasfaser-Update auf die FRITZ!OS 7.80 für die FRITZ!Box 5590 Fiber veröffentlicht. Mit der neuen Version wurde die Einrichtung des Internetzugangs bei immer mehr Anbietern wie Deutsche Telekom, 1&1, Vodafone oder O2 vereinfacht. Mit FRITZ!OS 7.80 erhält FRITZ!Box 5590 Fiber eine innovative Glasfaserübersicht auf der Benutzeroberfläche. Anwender können darüber alle wichtigen Informationen zum Anschluss, der Geschwindigkeit sowie zu Verbindungstyp und -qualität ablesen. Die neue Übersicht gibt Anwendern mehr Transparenz für stabile und schnelle Glasfaserverbindungen. Zudem profitieren auch die Internetanbieter von den FRITZ!Box-Fiber-Modellen mit FRITZ!OS 7.80, indem sie zusätzliche Informationen über die Verbindungsqualität erhalten. Außerdem bereitet AVM mit FRITZ!OS 7.80 vier FRITZ!Box-Modelle für den neuen Einrichtungsassistenten der MyFRITZ!App vor, der demnächst für iOS und Android angeboten wird. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!OS 7.80

Download -> FRITZ!OS 7.80 für die FRITZ!Box 5590 Fiber bei AVM herunterladen

Mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheit und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update schnellstens durchzuführen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.80 für die FRITZ!Box 5590 steht ab sofort über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box und bei AVM zum Download bereit. Rufe die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf › Gebe im Internetbrowser fritz.box ein und melde dich an › Klicke auf Assistenten › Update › Starte das Update durch Klick auf Neues FRITZ!OS suchen und folge den Anweisungen um das neue FRITZ!OS zu erhalten.

Das Update auf die FRITZ!OS 7.80 steht ab sofort bei AVM zum Download bereit:

Das Update auf FRITZ!OS 7.80 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Innovative Glasfaserübersicht auf der Benutzeroberfläche. Anwender erhalten alle wichtigen Informationen zum Anschluss, der Geschwindigkeit sowie zu Verbindungstyp und –qualität.
  • Vereinfachte Einrichtung des Internetzugangs bei immer mehr Anbietern wie Deutsche Telekom, 1&1, Vodafone, O2.
  • Der Push Service für „FRITZ!Box-Info“ wurde um Detailinformationen zum Glasfaseranschluss erweitert.
  • Viele Detailverbesserungen für stabile und sichere Verbindungen.

Neue Glasfaserübersicht für FRITZ!Box Fiber

FRITZ!Box Fiber-Modelle erhalten eine neue Glasfaserübersicht auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box Fiber. Anwender können darüber alle wichtigen Informationen zum Anschluss, der Geschwindigkeit sowie zu Verbindungstyp und -qualität abrufen und können diese Angaben sogar im zeitlichen Verlauf ablesen. Die neue Übersicht gibt Anwendern und auch Netzanbietern Transparenz für stabile und schnelle Internetverbindungen.

FRITZ!Box – Ersteinrichtung per MyFRITZ!App

AVM  bereitet mit FRITZ!OS 7.80 außerdem die vier FRITZ!Box-Modelle für den neuen Einrichtungsassistenten der MyFRITZ!App vor, der demnächst für iOS und Android angeboten wird. Der geplante „Wizard“ ermöglicht es, eine neue FRITZ!Box am Glasfaser- und DSL-Anschluss schnell und intuitiv per Smartphone oder Tablet in Betrieb zu nehmen. Während der Ersteinrichtung führt die App Anwender schrittweise und interaktiv durch die Installation. Darüber hinaus gibt die App nützliche Hinweise zu WLAN-Gastzugang, Kindersicherung, Rufsperren und vielem mehr.

Jetzt ein Update durchführen und mehr Performance und Komfort genießen
  • Über die Startseite der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box lässt sich das Update mit nur einem Klick installieren. Zusätzlich empfiehlt AVM allen Nutzern zu prüfen, ob Updates für weitere FRITZ!-Produkte wie Repeater, Powerline oder FRITZ!Fon vorhanden sind. Auch diese Updates werden auf der Startseite der FRITZ!Box angezeigt.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome, Edge oder Firefox.