AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.50 für FRITZ!Box 7590


Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat heute mit dem Rollout des neuen FRITZ!OS 7.50 für die FRITZ!Box 7590 begonnen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.50 bringt über 150 neue Funktionen und nützlichen Verbesserungen für alle FRITZ!-Produkte. Serien streamen, im Internet surfen, online spielen, Videokonferenzen im Home-Office etc. – viele Anwendungen nutzen zur gleichen Zeit die Internetbandbreite. Mit dem kostenlosen Update vereinfacht sich für die Anwender der Aufbau von schnellen VPN-Verbindungen, sie können ihr Smart Home noch vielseitiger gestalten, sich besser vor unerwünschten Anrufern schützen und sie erhalten mehr Mesh-Performance für ihr WLAN.  Eine vollständige Übersicht aller Neuerungen liefert die Übersicht der offiziellen Release Notes. Das neue FRITZ!OS 7.50 steht sowohl für die deutsche als auch für die internationale und A/CH-Edition der FRITZ!Box 7590 zum Download bereit. Für alle weiteren aktuellen FRITZ!-Produkte wird das Update schrittweise ausgerollt. Das Update auf die FRITZ!OS 7.50 lässt sich über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box starten. Zusätzlich empfiehlt AVM allen Nutzern zu prüfen, ob Updates für weitere FRITZ!-Produkte wie Repeater, Powerline oder FRITZ!Fon vorhanden sind. Auch diese Updates werden auf der Startseite der FRITZ!Box angezeigt. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!OS 7.50

Download -> FRITZ!OS 7.50 für die FRITZ!Box 7590 bei AVM herunterladen

Mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheit und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update schnellstens durchzuführen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.50 für die FRITZ!Box 7590 steht ab sofort über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box und bei AVM zum Download bereit. Rufe die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf -> Gebe im Internetbrowser fritz.box ein und melde dich an -> Klicke auf Assistenten -> Update -> Starte das Update durch Klick auf Neues FRITZ!OS suchen und folge den Anweisungen um das neue FRITZ!OS zu erhalten.

Das Update auf die FRITZ!OS 7.50 steht ab sofort bei AVM zum Download bereit:

Neue Features mit FRITZ!OS 7.50 – über 150 Neuerungen und Verbesserungen

Das Update auf FRITZ!OS 7.50 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • FRITZ!OS 7.50 – mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen.
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz.
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz.
  • Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton „Sprache“ und unbekannte Anrufer blockieren.
  • Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen.
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender ?Hilfe und Info? abgerundet.
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home.

Im Folgenden findest du die komplette Liste der neuen Funktionen in FRITZ!OS 7.50

Internet ->

  • NEU: Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU: VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen.
  • NEU: Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh ->

  • NEU: In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht.

Telefonie ->

  • NEU: Rufbehandlung erlaubt Rufsperre und Rufumleitung (z. B. zu Anrufbeantworter) für „nicht im Telefonbuch“ enthaltene Anrufer.
  • NEU: An einem SIP-Anlagenanschluss für Firmenkunden können Rufumleitungen so eingerichtet werden, dass am Ziel die Anrufernummer angezeigt wird.

DECT/FRITZ!Fon ->

  • NEU: Der neue, optionale Klingelton „Sprache“ sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund.
  • NEU: Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion „Terminkalender“ klingelt zur Erinnerung an einen Termin.

Smart Home ->

  • NEU: Szenarien für die je nach Anlass passende Stimmung einrichten und anwenden.
  • NEU: Routinen für automatisierte Interaktionen im Smart Home erstellen und aktivieren sowie deaktivieren.
  • NEU: Vorlagen für die Komfortfunktionen WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, E-Mail senden und Webservice aufrufen.
  • NEU: Auswahl einer zusätzlichen Anzeige des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlaufs auf dem FRITZ!DECT 440.
  • NEU: Natürliche Lichtsequenzen für Gerätegruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500.
  • NEU: Unterstützung von kompatiblen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung der Heizkörperregler.

USB ->

  • NEU: Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien.

System ->

  • NEU: ?Hilfe und Info? in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine.

FRITZ!Apps ->

  • NEU: MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren.
  • NEU: MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten.
  • NEU: MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS).
  • NEU: FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen.
  • NEU: FRITZ!App TV ermöglicht Aktivierung der TV-Funktion (DVB-C) und Sendersuchlauf zusammen mit FRITZ!Box Cable-Produkten.
Jetzt ein Update durchführen und mehr Performance und Komfort genießen
  • Über die Startseite der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box lässt sich das Update mit nur einem Klick installieren. Zusätzlich empfiehlt AVM allen Nutzern zu prüfen, ob Updates für weitere FRITZ!-Produkte wie Repeater, Powerline oder FRITZ!Fon vorhanden sind. Auch diese Updates werden auf der Startseite der FRITZ!Box angezeigt.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome, Edge oder Firefox.