AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.21 für FRITZ!Box 6890 LTE


Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat mit dem Rollout des neuen FRITZ!OS 7.21 für die FRITZ!Box 6890 LTE begonnen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.22 bringt zahlreiche Neuerungen mit noch mehr Performance, Komfort und Sicherheit. Hinzu kommen neue Komfortfunktionen für das smarte Heimnetz, Telefonie und das FRITZ!Fon. Außerdem werden die LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und der Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440 unterstützt. Dazu kommen Funktionen, darunter der neue Verschlüsselungsstandard WPA3 und die Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple iCloud, Telekom und von CardDAV-Anbietern sowie Fehlerbehebungen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.21 steht für die internationale und A/CH-Edition der FRITZ!Box 6890 LTE bereit und lässt sich über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box installieren. Zusätzlich empfiehlt AVM allen Nutzern, in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box zu prüfen, ob Updates für weitere Produkte vorhanden sind. Mit jedem neuen Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei AVM.

FRITZ!OS 7.20

Download -> FRITZ!OS 7.21 für die FRITZ!Box 6890 LTE herunterladen

Mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheit und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update schnellstens durchzuführen. Das Update auf die FRITZ!OS 7.21 für die FRITZ!Box 6890 LTE steht ab sofort über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box und bei AVM zum Download bereit. Rufe die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf -> Gebe im Internetbrowser fritz.box ein und melde dich an -> Klicke auf Assistenten -> Update -> Starte das Update durch Klick auf Neues FRITZ!OS suchen und folge den Anweisungen um das neue FRITZ!OS zu erhalten.

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.21 für die FRITZ!Box 6890 LTE

  • Mehr WLAN-Sicherheit mit dem neuen Verschlüsselungsstandard WPA3.
  • Gästen einen offenen WLAN-Hotspot anbieten, der Daten sicher verschlüsselt überträgt.
  • Mehr WLAN-Performance mit Mesh Steering und dem Mesh-Autokanal.
  • Internetzugang für einzelne Geräte komfortabel aus- und wieder einschalten.
  • Übertragungstempo von VPN-Verbindungen fast verdreifacht.
  • Sicheres Telefonieren am Telekom-Anschluss durch Sprach-Verschlüsselung.
  • Mehr Komfort für Online-Telefonbücher, Anrufbeantworter, Faxfunktion.
  • Smartes Telefonbuch zeigt am FRITZ!Fon passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe.
  • Neue Produkte unterstützt: LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440.
  • Mehrsprachig: Sprachauswahl für die gesamte Benutzeroberfläche und FRITZ!Fon.
  • Schnelleres FRITZ!NAS über ein Netzlaufwerk (\\fritz.nas) und mit neuer SMB-Version.

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.