AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.00 für FRITZ!Box 7580


AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.00 für FRITZ!Box 7580

AVM hat heute mit FRITZ!OS 7.00 ein größeres Firmware-Update für die FRITZ!Box 7580 veröffentlicht. Das Update bringt über 77 Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen WLAN, Mesh, Smart Home, Telefonie und Internet. Neu ist die Option, eine weitere FRITZ!Box einschließlich WLAN, Telefonie und Smart-Home-Schnittstellen in das Mesh zu integrieren und damit das Heimnetz zu vergrößern. Das Update sorgt für mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit im WLAN und macht das Heimnetz von FRITZ! noch komfortabler. So können Nutzer nun zu FRITZ!Box kompatible Smart-Home-Geräte anderer Hersteller einsetzen. Außerdem neu: der offene FRITZ! Hotspot, regelmäßige MyFRITZ!-Berichte per E-Mail, mehr Performance für FRITZ!NAS und viele Komfortverbesserungen für FRITZ!Fon. Dazu kommen die in jedem Update enthaltenen Verbesserungen und Fehlerbehebungen, die sich weiter unten einsehen lassen.

FRITZ!OS 7

Download -> FRITZ!OS 7.00 für die FRITZ!Box 7580 herunterladen

Mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheit und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update schnellstens durchzuführen. Das Update mit der Versions-Nummer 153.07.00 steht ab sofort sowohl über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box als auch über die AVM-Webseite zum Download bereit. Rufe die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf -> Gebe im Internetbrowser fritz.box ein und melde dich an -> Klicke auf Assistenten -> Update -> Starte das Update durch Klick auf „Neues FRITZ!OS suchen” und folge den Anweisungen um das neue FRITZ!OS zu erhalten. Weitere Infos dazu findet ihr weiter unten oder direkt bei AVM.

Die neue Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Die Version 153.07.00 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Neue Features in FRITZ!OS 7.00 für die FRITZ!Box 7580

  • Neue Funktionen und Verbesserungen für Mesh.
  • Neues für den FRITZ! Hotspot.
  • weniger Wartezeit bei der Belegung von WLAN-Kanälen >48 im 5 GHz-Band („Zero Wait DFS“).
  • MyFRITZ!-Internetzugriff auf FRITZ!Box nun ohne Sicherheitshinweise im Browser.
  • Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert.
  • Unterstützung des Hersteller-übergreifenden Standards für Smart Home Geräte DECT-ULE/HAN-FUN.
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon-Geräte.
  • Zeitschaltung für Rufumleitungen: einmal einrichten ? immer erreichbar.
  • Rufnummern auf weitere FRITZ!Box im Heimnetz übertragen.
  • Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom.

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.