AVM stellt FRITZ!Box 6690 Cable und FRITZ!Box 4060 mit Wi-Fi 6 vor


AVM wird auf dem Broadband World Forum 2021 vor Ort und virtuell zahlreiche Lösungen für ein leistungsstarkes Heimnetz am Breitbandanschluss präsentieren. Dazu zählen die FRITZ!Box 6690 Cable und der Triband-WLAN-Router FRITZ!Box 4060, die erstmals vorgestellt werden. Die neuen FRITZ!Box-Modelle sind wie die FRITZ!Box 7590 AX für DSL, die FRITZ!Box 5530 Fiber für Glasfaseranschlüsse und der Triband-Repeater FRITZ!Repeater 6000, mit der Mesh-Technologie und Wi-Fi 6 ausgestattet. Dadurch können Anwender noch mehr Geräte drahtlos in ihr Heimnetzwerk integrieren und die Vorteile von Wi-Fi 6 genießen. Weitere Informationen zu FRITZ!Box 6690 Cable und FRITZ!Box 4060 finden sich weiter unten oder bei AVM.

AVM auf dem Broadband World Forum 2021

FRITZ!Box 6690 Cable -> Die technischen Details und Highlights

Die FRITZ!Box 6690 Cable, das neue Top-Modell mit Wi-Fi 6 für den Kabelanschluss, feiert auf dem BBWF Premiere. Mit Unterstützung für 2×2-OFDM(A)-Kanalbündelung nach DOCSIS 3.1 erreicht sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream. Dank der starken WLAN-Ausstattung – 4×4 Wi-Fi 6 – kann die neue FRITZ!Box die Gigabitgeschwindigkeiten auch im Heimnetz vielen Geräten zu Verfügung stellen. Durch die Kombination von Wi-Fi 6 und der WLAN-Mesh-Technologie von AVM erhalten alle Geräte zu Hause auch in großen Wohnungen ein stabiles WLAN. Sie punktet außerdem mit Anschlussmöglichkeiten über einen 2,5-Gigabit- und drei Gigabit-LAN-Ports sowie zwei USB-3.0-Anschlüsse. Darüber können Netzwerkgeräte wie Speichermedien und Drucker leicht ins Heimnetz integriert werden. Zur umfangreichen Ausstattung gehören Smart-Home-Funktionen sowie eine komplette Telefonanlage, inklusive Anrufbeantwortern mit nützlichen Funktionen wie Rufweiterleitungen, die Anwendern nicht zuletzt im Homeoffice das Leben erleichtern.

FRITZ!Box 6690 Cable

  • DOCSIS-3.1-Router für Internet am Kabelanschluss
  • Kanalbündelung mit 2×2 OFDM(A) und 32×8 SC-QAM
  • 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit 5 GHz (4.800 MBit/s) und 2,4 GHz (1.200 MBit/s)
  • Telefonanlage für DECT-, IP-, ISDN- und analoge Telefone
  • 1x 2,5 Gigabit-LAN, 3x Gigabit-LAN für PC und Netzwerkgeräte
  • Zwei USB 3.0-Anschlüsse für Drucker und Speicher (NAS)
  • Verfügbar ab Ende 2021

FRITZ!Box 4060 -> Die technischen Details und Highlights

Mit der FRITZ!Box 4060 präsentiert AVM erstmals einen Triband-WLAN-Router für Wi-Fi 6. Er eignet sich perfekt für den Anschluss an ein vorhandenes Glasfaser- oder Kabelmodem. Die FRITZ!Box ist mit 3 Funkeinheiten und insgesamt 12 Antennen ausgestattet, so dass WLAN-Datenraten von bis zu 6 GBit/s möglich sind. Die auf drei Bändern arbeitende FRITZ!Box 4060 wird den höchsten WLAN-Ansprüchen gerecht und holt dank Wi-Fi 6 das Optimum aus Smartphones und anderen mobilen Geräten der neuesten Generation. Zusammen mit dem Triband-Repeater 6000 bildet sie ein ideales Mesh-System für großflächiges WLAN für viele Geräte. Die FRITZ!Box 4060 im neuen weißen, aufrecht stehenden Design ist mit einem 2,5-Gigabit-WAN-Anschluss sowie drei zusätzlichen Gigabit-LAN-Ports und einem USB-3.0-Anschluss ausgestattet. Darüber hinaus unterstützt die FRITZ!Box 4060 als erstes Modell der 40er-FRITZ!Box-Reihe DECT. Damit erhalten Anwender einen starken WLAN-Router mit kompletter Telefonanlage und der Möglichkeit, alle Smart-Home-Produkte von FRITZ! zu nutzen.

FRITZ!Box 4060

  • Triband-Router für WLAN Mesh mit Wi-Fi 6
  • Ideal für den Anschluss an Kabel-, DSL- oder Glasfasermodem
  • Verfügt über drei Funkeinheiten 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2400 MBit/s + 2400 MBit/s bei 5 GHz und bis zu 1200 MBit/s bei 2,4 GHz
  • 1x 2,5 Gigabit-LAN, 3x Gigabit-LAN für PC und Netzwerkgeräte
  • Ein USB 3.0-Anschluss für Drucker und Speicher (NAS)
  • DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.
  • Verfügbar ab Ende 2021

Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Bei AVM findet sich die Presseinformation in voller Länge -> https://avm.de/presse/