AVM gibt FRITZ!OS 6.81 für die FRITZ!Box 7560 frei


AVM gibt FRITZ!OS 6.81 für die FRITZ!Box 7560 frei

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat im Laufe des Tages ein weiteres Firmware-Update mit der Versions-Nummer 149.06.81 für die FRITZ!Box 7560 veröffentlicht. Die FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7560 mit vielen Neuerungen und Verbesserungen hatte AVM bereits im Dezember veröffentlicht. Das Update umfasst Unterstützung der Zuhause Start Tarifen der Deutschen Telekom. Des Weiteren darf jetzt bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband zur Verbesserung der Datenübertragung herbeigeführt werden. Das Update umfasst auch Verbesserungen in den Bereichen Internet, Smart Home und WLAN, die sich weiter unten einsehen lassen. Mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheit von FRITZ!Box und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update durchzuführen. Das Update mit der Versions-Nummer 149.06.81 steht ab sofort sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch über die AVM-Webseite zum Download bereit.

FRITZ!OS 6.80

Download -> FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7560 herunterladen


Die neue Firmware steht ab sofort auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Die Version 149.06.81 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Mächtiges WLAN: Band Steering.
  • Reservierung der Datenraten.
  • Ein Plus an Sicherheit und Netzanpassungen.

Version 149.06.81 -> Neue Features in FRITZ!OS 6.81

Internet ->

  • NEU – Anzeige der Internetnutzung durch Gäste im Online-Monitor.
  • NEU – Gesicherte Datenrate für Heimnetzgeräte trotz intensiv genutztem Gastnetz.
  • NEU – Unterstützung von „Zuhause Start“ Tarifen der Deutschen Telekom.

Smart Home ->

  • NEU – Gruppenschaltung für Heizkörperregler.

WLAN ->

  • NEU – Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden.

Weitere Informationen zu FRITZ!OS 6.81 finden sich unter avm.de/fritzOS.

Hinweis: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Firefox.