AVM auf dem Mobile World Congress 2018

AVM auf dem Mobile World Congress 2018

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM wird auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona vom 26. Februar bis zum 1. März seine neuesten FRITZ!Box-Modelle für Breitbandanschlüsse mit Gigabitgeschwindigkeit zeigen und das neue WLAN Mesh live im Einsatz demonstrieren. Dabei wird AVM erstmals die FRITZ!Box 7583 für G.fast präsentieren. Für den Gigabit Ausbau in den Kabelnetzen steht die neue FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 bereit, und für den Glasfaseranschluss bietet der Berliner Kommunikationsspezialist mit der FRITZ!Box 5491 und 5490 zwei Endgeräte für die passive und aktive Glasfasertechnologie. Die FRITZ!Box 6890 LTE für Internet über Mobilfunk und DSL erhält ein Leistungsupdate, durch das sie gleichzeitig am DSL-Anschluss und über LTE eingesetzt werden kann. Auf dem MWC zeigt AVM eine künftige FRITZ!OS-Version, mit der die FRITZ!Box 6890 LTE gleichzeitig über Mobilfunk und am DSL-Anschluss einsetzbar ist. Auf dem Messestand demonstriert AVM auch das neue WLAN Mesh live im Einsatz. Durch das FRITZ!OS arbeiten FRITZ!Box, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline mit WLAN als ein intelligentes Mesh-Netzwerk. Weitere Infos dazu finden sich bei AVM.

AVM

Die Highlights der FRITZ!Box-Modelle für DSL, Kabel, Glasfaser und LTE

FRITZ!Box 7583

  • Unterstützt single line und Bonding von G.fast (212 MHz) und VDSL inklusive Supervectoring 35b
  • Dualband WLAN AC+N mit 1.733 (5 GHz) + 800 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig mit MU-MIMO
  • 1 Gigabit-WAN-Anschluss
  • 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse für PC, Spielekonsole und mehr
  • 2 USB-3.0-Ports für Drucker und Speicher (NAS)
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax sowie 2x ISDN S₀
  • FRITZ!OS mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • FRITZ!Box 7583 ist über Provider verfügbar, die Supervectoring 35b, G.fast in ihrem Netz anbieten

FRITZ!Box 6591 Cable

  • 2×2 OFDM DOCSIS-3.1-Kanalbündelung (6 GBit/s Downstream, 2 GBit/s im Upstream)
  • 32×8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (1,7 GBit/s Downstream, 240 MBit/s Upstream)
  • Konfigurierbarer Upstream-Filter von 5 – 204 MHz
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 USB-3.0-Ports
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Sobald DOCSIS 3.1 in den Netzen umgesetzt wird, ist FRITZ!Box 6591 Cable verfügbar

FRITZ!Box 5491 und 5490

  • FRITZ!Box 5491: Direkter Zugang für FTTH-Anschlüsse (Gigabit Passive Optical Network)
  • FRITZ!Box 5490: Direkter Zugang für Punkt-zu-Punkt-FTTH-Anschlüsse (Active Optical Network)
  • Für den direkten Anschluss an die Glasfaserdose, optional an ONU einsetzbar
  • Gigabit-Internet, Telefonie und IP-TV
  • Dualband WLAN AC+N mit 1.300 (5 GHz) + 450 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig
  • 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse für PC, Spielekonsole und mehr
  • 2 USB-3.0-Ports für Drucker und Speicher (NAS)
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Zwei Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)
  • Interner ISDN- S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • FRITZ!Box 5491 demnächst verfügbar, FRITZ!Box 5490 bereits über Provider verfügbar.

FRITZ!Box 6890 LTE

  • Für schnelles Internet über LTE (CAT6) mit bis zu 300 MBit/s (UMTS/HSPA+ bis zu 42 MBit/s)
  • Multibandunterstützung: 7 LTE- und 2 UMTS-Frequenzen (LTE: Band 1, 3, 7, 8, 20, 28 und 32; UMTS: Band 1 und 8)
  • Fallback von DSL auf Mobilfunk für hohe Ansprüche an Internetverfügbarkeit
  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL-Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s sowie All-IP-, ISDN- und analoge Anschlüsse
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 1 USB-3.0-Port
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • FRITZ!Box 6890 LTE ist bereits im Handel verfügbar (349 Euro UVP)
  • Parallelbetrieb von LTE und DSL ist für nächstes FRITZ!OS-Update geplant

Vorteile von WLAN Mesh mit FRITZ!

  • Nahtloses WLAN überall zuhause, ohne Anpassung bei Endgeräten: Eine SSID im WLAN-Mesh-Netz, Client Steering und Handover
  • Optimaler Datendurchsatz überall im Haus durch Autokanalwahl, intelligentes Crossband Repeating und Powerline
  • Beste Signalstärke für alle Heimnetzgeräte dank Band Steering und Beamforming
  • Höchste Bildqualität bei Video- und TV-Anwendungen durch optimiertes IP-Multicast & Streaming
  • Einfache Einrichtung von WLAN Mesh: Geräte per Knopfdruck ins Heimnetz integrierbar
  • Sehr leichte Bedienung nach der Einrichtung durch zentrale Steuerung über die FRITZ!Box und ein Auto-Update für alle Mesh-Produkte von AVM
  • Sicherheit: hohe WLAN- und Gerätesicherheit ab Werk
  • Sicheres Surfen für die ganze Familie dank Kindersicherung und Vergabe von Zeitbudgets
  • FRITZ!Hotspot: Zusätzliches Gäste-WLAN als offener oder privater Hotspot und sicher vom Heimnetz getrennt
  • FRITZ!App WLAN: das heimische WLAN per App im Überblick

Bei AVM findet sich die Presseinformation in voller Länge -> https://avm.de/presse/presseinformationen/