Autoruns für Windows Version 10.03 verfügbar


Microsofts Startüberwachungsprogramm Autoruns für Windows ist heute in einer neuen Version erschienen. Die Programm-Entwickler haben in einem Blogeintrag die Verfügbarkeit der Version 10.03 bekanntgegeben. Autoruns zeigt, welche Programme für die Ausführung beim Starten des Systems oder bei der Benutzeranmeldung konfiguriert sind. Sie können es so konfigurieren, dass auch andere Pfade berücksichtigt werden, wie Explorer-Shellerweiterungen, Symbolleisten, Browserhilfsobjekte, Winlogon-Benachrichtigungen, Autostartdienste und vieles mehr.

Autoruns for Windows

Download -> Autoruns für Windows bei Microsoft herunterladen

Die neue Version steht ab sofort auf der folgenden Webseite zum Download bereit:

Die Version 10.03 enthält laut die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

This update adds a number of additional shell extension locations and reports Safe Mode’s alternateshell value.

Autoruns für Windows – Einführung

Dieses Dienstprogramm ist im Vergleich zu allen anderen Startüberwachungsprogrammen mit den derzeit umfassendsten Informationen zu den Autostartpfaden ausgestattet. AutoRuns zeigt, welche Programme für die Ausführung beim Starten des Systems oder bei der Benutzeranmeldung konfiguriert sind, wobei die Einträge in der Reihenfolge aufgeführt sind, in der sie in Windows verarbeitet werden. Zu diesen Programmen gehören die Anwendungen im Startordner sowie in den Registrierungsschlüsseln „Run“, „RunOnce“ und anderen Schlüsseln. Sie können AutoRuns so konfigurieren, dass auch andere Pfade berücksichtigt werden, beispielsweise Explorer-Shellerweiterungen, Symbolleisten, Browserhilfsobjekte, Winlogon-Benachrichtigungen, Autostartdienste und vieles mehr. AutoRuns geht weit über die Möglichkeiten des Dienstprogramms MSConfig in Windows ME und Windows XP hinaus.