Apple veröffentlicht iOS 13.2 für den HomePod mit Neuerungen


Apple veröffentlicht iOS 13.2 für den HomePod mit Neuerungen

Apple hat im Laufe des Abends neben iOS 13.2 für iPhone, iPadOS 13.2 für iPad und iOS 12.4.3 für iPhone, iPad und iPod touch auch das Update auf iOS 13.2 für den HomePod veröffentlicht. Das Update auf iOS 13.2 bietet nun Unterstützung für neue Funktionen: So kannst du ab sofort Musik, Podcasts oder Anrufe per Handoff weitergeben, indem du dein iPhone dicht an den HomePod hältst. Außerdem kannst du jetzt Musik zu deinen HomeKit-Szenen hinzufügen und entspannende, hochwertige Soundtracks mit Ambient Sounds abspielen. Weiterhin kannst du Timer, die sanfte Musik oder Ambient Sounds zum Einschlafen spielen, einstellen. Das Update auf iOS 13.2 enthält außerdem Fehlerkorrekturen und weitere Verbesserungen. Standardmäßig werden neue Softwareupdates von HomePod automatisch installiert, du kannst allerdings auch manuell in der Home-App auf deinem iOS-Gerät oder Mac prüfen, ob Updates verfügbar sind. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich weiter unten oder bei Apple.

HomePod

Neue Features in iOS 13.2 für den HomePod -> Beschreibung via Apple


iOS 13.2 bietet die folgenden neuen Funktionen und Verbesserungen

  • Du kannst Musik, Podcasts oder Anrufe per Handoff weitergeben, indem du dein iPhone dicht an den HomePod hältst.
  • Füge Musik zu deinen HomeKit-Szenen hinzu.
  • Spiele entspannende, hochwertige Soundtracks mit Ambient Sounds ab.
  • Stelle Timer ein, die sanfte Musik oder Ambient Sounds zum Einschlafen spielen.

Einführung zum HomePod -> Alles, was du über den HomePod wissen musst

Der HomePod ist ein leistungsstarker Lautsprecher, der den Raum, in dem die Wiedergabe erfolgt, erkennt und sich daran anpasst. Dank der Intelligenz von Siri kannst du den HomePod mit der Stimme steuern, sodass jeder im Haus ihn einfach durch Sprache nutzen kann. Wenn du Apple Music abonniert hast, hast du mit dem HomePod sofortigen Zugriff auf einen der weltweit größten Musikkataloge – und zwar werbefrei. Der HomePod kann auch deine HomeKit-Geräte verwenden, sodass du dein Zuhause auch dann steuern kannst, wenn du unterwegs bist. Wenn du den HomePod zum mehreren Räumen hinzufügst, kommunizieren die Lautsprecher via AirPlay miteinander. Du kannst Siri bitten, Jazz im Wohnzimmer und einen Podcast in der Küche zu spielen. Alternativ kannst du Siri auffordern, die gleichen Audioinhalte überall im Haus zu spielen. Du kannst es auch verwenden, um andere AirPlay 2-kompatible Lautsprecher zu steuern. Weitere Informationen findest du unter HomePod mit AirPlay verwenden.

iOS 13.2, iPadOS 13.2 und watchOS 6.1 › Ähnliche Beiträge

iOS 13.2 ist ab sofort als kostenloses Softwareupdate für den HomePod verfügbar.