Apple stellt macOS Big Sur mit einem neuen Design vor


Apple stellt macOS Big Sur mit einem neuen Design vor

Apple hat auf der WWDC20 neben iOS 14, iPadOS 14, watchOS 7 und tvOS 14 auch macOS Big Sur mit einem neuen Design vorgestellt. macOS Big Sur erhält ein Redesign, das völlig neu und dennoch vertraut ist. Safari erhält seine bisher umfangreichste Aktualisierung, die eine noch schnellere Leistung und neue Funktionen bringt, und das alles bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre der Nutzer. Anwender können die neue Startseite mit einem Hintergrundbild und Bereichen wie ihrer Leseliste und iCloud-Tabs individuell anpassen und ihre Erfahrung mit verbesserter Unterstützung für Erweiterungen weiter individualisieren. Der Mac App Store macht es einfach, hervorragende Erweiterungen für Safari zu entdecken und herunterzuladen, mit einer neuen Kategorie, die redaktionelle Empfehlungen und Top-Charts enthält. Mit der aktualisierten Nachrichten App können Mac-Anwender persönlichere und aussagekräftigere Nachrichten senden und empfangen sowie Gruppennachrichten leicht verfolgen und innerhalb dieser interagieren. Karten bietet außerdem ein neues Erlebnis mit Funktionen zum Erkunden und Navigieren der Welt. Außerdem enthält macOS Big Sur das bisher größte Update für Safari und umfangreiche Verbesserungen bei Nachrichten, Karten und beim Datenschutz. Weitere Informationen zu Vorschau auf macOS Big Sur finden sich weiter unten oder bei Apple.

macOS Big Sur

macOS Big Sur -> Beschreibung via Apple Newsroom

  • Umfangreichstes Design-Upgrade seit der Einführung von Mac OS X: macOS Big Sur bietet ein weiträumiges neues Design, das die Navigation erleichtert und dem Nutzer mehr Bedienelemente zur Verfügung stellt. Alles, von der Krümmung der Fensterecken bis zur Farb- und Materialpalette, wurde verfeinert, und neue Funktionen bieten noch mehr Informationen und Leistung. Die Icons im Dock wurden durchdacht gestaltet, um noch besser mit den Symbolen im gesamten Apple-Ökosystem übereinzustimmen und dabei aber noch ihren Charakter auf dem Mac beizubehalten.
  • Safari bietet eine schnellere, individuellere und auf Datensicherheit fokussierte Erfahrung: Mit der umfangreichsten Aktualisierung von Safari seit seiner ursprünglichen Einführung im Jahr 2003 wird der schnellste Browser der Welt noch schneller und sorgt für branchenführende Geschwindigkeit und Batterielaufzeit. Die schnelle JavaScript-Engine von Safari übertrifft andere Browser auf Mac und PC, und Safari lädt häufig besuchte Webseiten durchschnittlich 50 Prozent schneller als Chrome. Tabs wurden völlig neu gestaltet, um die Navigation mit Safari schneller und leistungsfähiger zu machen, indem mehr Tabs auf dem Bildschirm angezeigt werden, standardmäßig Favoriten eingeblendet sind, um geöffnete Tabs leicht zu identifizieren, und dem Nutzer eine schnelle Vorschau einer Seite angezeigt wird, indem er einfach mit der Maus über das Tab fährt.
  • Ausdrucksstarke Nachrichten: Nachrichten auf dem Mac beinhaltet neue Werkzeuge zur besseren Organisation wichtiger Konversationen und dem Austausch aussagekräftiger Nachrichten. Anwender können jetzt ihre bevorzugten Konversationen für einen schnellen Zugriff ganz oben auf ihrer Nachrichtenliste festpinnen. Die Suche wurde komplett neu gestaltet — Ergebnisse werden in Links, Fotos und passenden Begriffen organisiert — damit Nutzer schnell finden, was sie suchen.
  • Industrieführender Datenschutz: Datenschutz steht im Mittelpunkt jeder Mac-Erfahrung und macOS Big Sur bietet den Nutzern noch mehr Transparenz und Kontrolle über ihre Daten. Inspiriert durch die Einfachheit und Verständlichkeit der Kennzeichnungen von Lebensmitteln, helfen die neuen Datenschutzinformationen im Mac App Store den Nutzern, die Datenschutzpraktiken von Apps vor dem Herunterladen zu verstehen. Diese schließen die Art von Daten ein, die die Apps möglicherweise sammeln — wie Nutzung, Kontaktinformationen oder Standort — und ob diese Daten zur Nachverfolgung an Dritte weitergegeben werden.
  • Entwickler-Tools der Extraklasse: Die mehr als 20 Millionen Entwickler umfassende Developercommunity von Apple nutzen den Mac, um erstaunliche Erlebnisse für iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS zu schaffen. Xcode 12 macht die Entwicklung großartiger Apps für macOS einfacher als je zuvor. SwiftUI erhält ein wichtiges Upgrade, sodass Entwickler ganze Apps mit gemeinsam genutztem Code für alle Apple-Plattformen schreiben können, während sie ganz einfach benutzerdefinierte Mac-Funktionen, wie beispielsweise das Fenster für Einstellungen, hinzufügen können. SwiftUI wird an noch mehr Stellen eingesetzt, um die neuen Widgets für Mac, iPhone und iPad mit gemeinsam genutztem Swift-Code zu betreiben.

macOS Big Sur wird diesen Herbst als kostenloses Software-Update verfügbar sein.

iOS 14, iPadOS 14, tvOS 14 und watchOS 7 › Ähnliche Beiträge

via Apple